Die Einheitswippe soll 2020 stehen

Die Einheitswippe soll 2020 stehen

Der Bau des lange geplanten Denkmals soll noch in diesem Herbst beginnen. Der Bau des Einheitsdenkmals soll noch in diesem Jahr, voraussichtlich im Herbst, starten. Das zumindest teilte der Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU), Hagen Philipp Wolf, dem Evangelischen Pressedienst (EPD) mit. Die Vorbereitungen dazu seien im vollen Gang. Eine Fertigstellung des Denkmals auf […]

Weiterlesen.

Probleme beim Bau

Stadtbild: Entwurf für Gloria-Palast abgelehnt. Seit einigen Monaten stehen die Planungen für den Umbau des eigentlich denkmalgeschützten Gloria-Palastes. Der Eigentümer Centrum GmbH beauftragte das Berliner Architekturbüro Ortner & Ortner mit den entsprechenden Gutachten. Schließlich kam die Erlaubnis das Gebäude samt denkmalgeschützter Fassade abzureißen. Nun aber ein Tiefpunkt für den Investor: Der Entwurf seiner Architekten wurde […]

Weiterlesen.

Bürgerhaushalt bestimmt mit

Haushaltsplan: Vorschläge noch bis 31. 8. einreichen. Rechtzeitig zur letzten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vor der Sommerpause hat das Bezirksamt  seinen Entwurf für den Bezirkshaushalt 2018/2019 in das Bezirksparlament eingebracht. Auch der bezirkliche Hauptausschuss hat den Entwurf, der Einnahmen und Ausgaben von 633,7 Millionen Euro  für das Jahr  2018 und  641,7 Millonen Euro für das […]

Weiterlesen.

Architektur-Wettbewerb für Heidestraße entschieden

Preisgericht hat sich für Berliner Büro entschieden. Im Architekturwettbewerb für das Mischgebiet MI 4.1 des Quartiers Heidestrasse ist der Entwurf des Berliner Büros CKRS-Architekten: Clarke, Kuhn, Rozynski, Sturm zur Realisierung empfohlen worden. Auf dem 5.987 Quadratmeter großen Grundstück wird ein Gebäudekomplex mit sechs, sieben und zwölf Vollgeschossen errichtet, in dem 215 mietpreisgebundene Wohnungen gemäß dem […]

Weiterlesen.

Wettbewerb entschieden

Wettbewerb entschieden

Der Entwurf „Hilfestellung“ des Berliner Künstlers Wolf von Waldow ist einstimmig für den Neubau von zwei Sporthallen für die beiden Oberstufenzentren Elinor-Ostrom-Schule und Jane-Addams-Schule an der Kniprodestraße in Prenzlauer Berg empfohlen worden. Der Vorsitzende des Preisgerichts, Sven Kalden, begründete das Ergebnis des Kunstwettbewerbes: „Die an den Flurtüranlagen verorteten Schattenrisse haben die Kraft, die streng orthogonale […]

Weiterlesen.