Neukölln: Bürgerämter stellen Fragenkatalog zusammen

Neukölln: Bürgerämter stellen Fragenkatalog zusammen

Im Internet haben die Bürgerämter Antworten auf dringliche Fragen gesammelt.  Obwohl der Alltag zur Zeit eingeschränkt ist, steht das Leben nicht still. Umzüge müssen gestemmt werden, Pässe laufen ab, Führungszeugnisse werden benötigt. Für diese und andere Anliegen haben die Mitarbeiter der Bürgerämter einen Fragenkatalog angelegt, in dem die häufigsten Fragen gesammelt und übersichtlich beantwortet wurden. […]

Weiterlesen.

Steglitz-Zehlendorf: So arbeiten die Ämter im Notbetrieb

Steglitz-Zehlendorf: So arbeiten die Ämter im Notbetrieb

Wegen der Conora-Pandemie ist die Verwaltung nur eingeschränkt erreichbar. Die Bürgerämter bieten gegenwärtig nur einen Notbetrieb an. Bestehende Termine an den drei Standorten wurden storniert. Die Terminkunden wurden benachrichtigt, sofern Kontaktdaten hinterlegt waren, lässt das Bezirksamt wissen. Unabdingbare Angelegenheiten und nachgewiesene Notfälle werden demnach montags bis freitags, von 9 bis 14 Uhr, in den Rathäusern […]

Weiterlesen.

Berlin-Marzahn: Ausbau im Biesdorfer Bürgeramt

Berlin-Marzahn: Ausbau im Biesdorfer Bürgeramt

Mit der Installation einer Klimaanlage und Erweiterung der Fläche wird nun begonnen. An sommerlichen Hitzetagen war im Biesdorfer Bürgeramt an Arbeit kaum zu denken. Bis auf 40 Grad Celsius kletterte das Thermometer – kein Sonnenschutz und die fehlende Lüftung sorgten im Hochsommer unerträgliche Temperaturen in den Räumen. An besonders heißen Tagen wurde der Service sogar […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Brillen können hier gespendet werden

Berlin-Lichtenberg: Brillen können hier gespendet werden

Wohin mit der aussortierten Sehhilfe? Auf jeden Fall wiederverwerten! Zu diesem Zweck wurde jetzt die erste Lichtenberger Brillensammelbox im Bürgeramt 2 in der Normannenstraße 1-2 aufgestellt. Die Brillen, die dort deponiert werden, müssen nicht einwandfrei sein. Sie werden katalogisiert, verpackt und im funktionsfähigem Zustand dem Projekt „BrillenWeltweit“ übergeben. Im Rahmen des gemeinnützigen Projekts erhalten bedürftige […]

Weiterlesen.

Rathaus Neukölln: Das wohl sauberste Rathaus Berlins

Rathaus Neukölln: Das wohl sauberste Rathaus Berlins

Das Haus an der Karl-Marx-Straße ist Aushängeschild des Bezirks. Anzeige Die Hauptstadt steht für viele Dinge – Sauberkeit gehört nicht dazu. Das gilt nicht nur für öffentliche Plätze, Bushaltestellen und Bahnhöfe. Selbst Schulen und Ämter stehen immer wieder wegen ungenügender Sauberkeit in den Schlagzeilen. Als einer der schmutzigsten Stadtbezirke gilt Neukölln, dessen Müllberge an Straßen […]

Weiterlesen.

Zukunftspakt für besseren Service auf den Ämtern

Zukunftspakt für besseren Service auf den Ämtern

Senat und Bezirke legen Zielvereinbarungen fest. Wer einen Termin beim Bürgeramt bucht, wundert sich schon gar nicht mehr darüber, wenn er dafür ans andere Ende der Stadt geschickt wird. Auch daran, dass die Elterngeldstelle tagelang dicht bleibt, haben sich viele Berliner längst gewöhnt. Unendlich lang ist die Liste der Mängel und Ärgernisse, wenn es um […]

Weiterlesen.

Diskussionen um das Bürgeramt

Diskussionen um das Bürgeramt

Werkstattgespräche sollen das aktuelle Konzept prüfen. Rund 230.000 Bürger werden jährlich in den Marzahn-Hellersdorfer Bürgerämtern am Elsterwerdaer Platz, am Alice-Salomon-Platz und an der Marzahner Promenade bedient. 40.000 Personalausweise und Reisepässe, 38.000 Beglaubigungen und Anträge sowie 35.000 Ummeldungen und Abmeldungen bearbeiteten die rund 80 Mitarbeiter an diesen Standorten im vergangenen Jahr. Am Elsterwerdaer Platz wird der […]

Weiterlesen.

Ideen für das Amt der Zukunft

Ideen für das Amt der Zukunft

BVV-Fraktionen in Charlottenburg-Wilmersdorf wollen die bezirklichen Bürgerämter digitaler gestalten. Fehlendes Personal, lange Wartezeiten, keine verfügbaren Termine – die Mängelliste bei den Bürgerämtern ist lang. Auch in Charlottenburg-Wilmersdorf häufen sich die Beschwerden unzufriedener Bürger. Wie ein modernes und vor allem digitalisiertes Bürgeramt aussehen könnte, dazu hat jede Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ihre ganz eigenen Ansichten. […]

Weiterlesen.

Neuer WBS ist noch Zukunftsmusik

Neuer WBS ist noch Zukunftsmusik

Passende Wohnungen zum neuen neuen Schein müssen erst noch gebaut werden. Diese Nachricht klang vielversprechend für viele Berliner, die sich mit mittleren Einkommen jetzt Hoffnungen auf den Erhalt eines Wohnberechtigungsschein (WBS) machten. WBS für eine neue Zielgruppe Busfahrern, Polizisten oder Krankenschwestern, die bislang zu viel verdienten, um einen Wohnberechtigungsschein (WBS) beantragen zu können, sollen damit […]

Weiterlesen.

Leichter Behördentermine finden

Leichter Behördentermine finden

Nerviges Blättern durch die Online-Terminkalender im Service-Portal soll entfallen. Behördentermine in Berlin online zu bekommen soll einfacher werden. Dies teilte der Senat mit. Vor allem online soll es besser werden: Ein sogenanntes „intelligentes Terminmanagementsystem“ soll es Bürgern ab dem zweiten Halbjahr leichter machen. Bisher muss sich jeder, der einen Ausweis verlängern, ein Gewerbe anmelden oder […]

Weiterlesen.

Keine Sprechstunde

Zur Bearbeitung der Vielzahl der Unterhaltsvorschussanträge, die seit Juli wegen der Gesetzesänderung des Unterhaltsvorschussgesetzes eingegangen sind, ist der Fachdienst Unterhaltsvorschuss vom 16. Oktober bis 3. November, vom 13. November bis 1. Dezember und vom 11. Dezember bis 29. Dezember persönlich und telefonisch nicht erreichbar. In diesen Wochen werden verstärkt die Anspruchsvoraussetzungen der Unterhaltsvorschussanträge geprüft, Anträge […]

Weiterlesen.

Bürgeramt wird erweitert

Renovierung: Mit fünf neuen Service-Plätzen. Wegen umfangreicher Baumaßnahmen bleibt das Bürgeramt in der Egon-Erwin-Kisch-Straße 106 in 13059 Berlin ab Montag, 2. Oktober, für etwa sechs Monate geschlossen. Beantragte Dokumente können ab diesem Zeitpunkt im Bürgeramt 4, Große-Leege-Straße 103 in 13055 Berlin, zu den bekannten Öffnungszeiten abgeholt werden. Für einen besseren Service werden die Bedienplätze von […]

Weiterlesen.

Softwarefehler sorgt für Probleme

Parken: Anwohner müssen Vignetten abholen. Die Bürgerämter im Bezirk werden durch einen Fehler in einer neuen Software noch mehr belastet. Die sollte eigentlich das Beantragen der Anwohner-Parkvignetten vereinfachen. Dabei wurde allerdings die nötige Bezahlfunktion vergessen. Nun müssen die Bürger entweder persönlich ihre Vignetten beim Amt bezahlen oder die Mitarbeiter müssen per Hand die nötigen Informationen […]

Weiterlesen.

Soforthilfe für überlastete Standesämter

Senat beschließt Maßnahmenpaket / Mitte und Pankow im Fokus. Ist bald Schluss mit den endlosen Schlangen? Der Senat hat Sofortmaßnahmen zur Verbesserung der personellen Situation in den chronisch überlasteten Standesämtern beschlossen. Aufgrund der Initiative der zuständigen Senatsverwaltung für Inneres und Sport stellt nun jeder Bezirk einen Standesbeamten im Rahmen der Notfallbestellung für die Bezirke Mitte […]

Weiterlesen.

Hilfe für Brautpaare

Hilfe für Brautpaare. Anders als bei Bürgerämtern können sich Bürger nur an das Standesamt ihres Bezirks wenden, in dem sie ihren Wohnsitz haben. Die für die Weiterentwicklung der Bürgerdienste verantwortliche Staatssekretärin Sabine Smentek hat nun Unterstützung im Rahmen des Personenstandsgesetzes angeboten. Mit einer so genannten Notfallbestellung auf Antrag ist es nun möglich, innerhalb von 48 […]

Weiterlesen.

Bezirksamt beschließt Zielvereinbarung für 2017

Entwicklung der Infrastruktur ist eine zentrale Herausforderung. Das Bezirksamt hat zur weiteren Entwicklung des Bezirks eine Vereinbarung über ex- und interne Ziele für das Jahr 2017 beschlossen. Zu den externen Zielen zählt unter anderem, dass Bürger bei Anfrage in Zukunft maximal 14 Tage auf einen Termin beim Bürgeramt warten müssen oder dass die Zahl der […]

Weiterlesen.

Wieder neue Konzerte im Rathaus

Vom Mysterium der Romantik bis zur musikalischen Reise nach Berlin. Für die Reihe der Pankower Rathauskonzerte ist seit kurzem der Programmflyer für die nächsten drei Veranstaltungen bis zur Sommerpause erschienen. Ein abwechslungsreiches Programm führt durch verschiedene Epochen der Musik und es wird auf höchstem Niveau musiziert. Auftakt mit Bach Start war am 24. April mit […]

Weiterlesen.

Chefin beim Bürgeramtscheck

Chefin beim Bürgeramtscheck

Besuch: Franziska Giffey schaute sich im Bürgeramt an der Sonnenallee um. Um sich ein eigenes Bild von der Arbeit in den Neuköllner Bürgerämtern zu machen, hat Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey (SPD) am Donnerstag selbst mit angepackt. Einen Tag lang hospitierte die Neuköllner Rathaus-Chefin im Bürgeramt an der Sonnenallee. Standortleiter Deckert empfing die Hospitantin und gab […]

Weiterlesen.

Bürgeramt wurde ausgeraubt

Am vergangenen Wochenende wurde in das Bürgeramt Wedding an der Osloer Straße eingebrochen. Die bisher unbekannten Täter haben vermutlich die Fenster aufgehebelt, mehrere Büros durchwühlt und Schränke aufgebrochen. Hierbei wurden wichtige Dokumente gestohlen und erheblicher Sachschaden angerichtet, teilt die Verwaltung mit. Geplant sei aber, das Bürgeramt am Montag wieder regulär zu öffnen (Stand zu Redaktionsschluss). […]

Weiterlesen.

Bürgeramt unter Druck

Bürgeramt unter Druck

Der Bezirk wächst, doch der öffentliche Dienst hinkt hinterher. Früher gab es in Treptow-Köpenick sechs Standorte des Bürgeramtes – heute sind es nur noch zwei: im Rathaus Köpenick und im Michael-Brückner-Haus am S-Bahnhof Schöneweide. „Das ist schon eine arge Verdichtung“, sagt André Schubert (Die Linke), Vorsitzender des Ausschusses für Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten in der Bezirksverordnetenversammlung. […]

Weiterlesen.

Mehr Personal für das Bürgeramt

Mehr Personal für das Bürgeramt

Verwaltung: Wartezeit auf Termine soll auf maximal zwei Wochen verkürzt werden. Berlin wächst. Das stellt auch die Bürgerämter vor zusätzliche Aufgaben. Überfüllte Amtsflure und wochenlanges Warten auf Termine sorgen immer wieder für Furore. Das Bezirksamt Neukölln versucht gegenzusteuern. Mit mehr Personal und einem erweiterten Terminangebot sollen die Abläufe bei Serviceleistungen verbessert werden. Das Abgeordnetenhaus hat den […]

Weiterlesen.

1.200 Helfer für die Wahl gesucht

Das Bezirkswahlamt sucht für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen am 18. September noch 1.200 Wahlhelfer für die Mitarbeit in Wahllokalen und Briefwahlvorständen. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig, für den Einsatz gibt es ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50 bzw. 35 Euro. Die Bereitschaftserklärung liegt in den Bürgerämtern aus. Weitere Infos gibt es im […]

Weiterlesen.

Kampf um das Bezirksparlament

Kampf um das Bezirksparlament

Wahlen: Zahlreiche Parteien wollen im September in die BVV einziehen – das bürgerliche Lager ist umworben. Wenn bei den Berliner Wahlen im September auch in Steglitz-Zehlendorf eine neue Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gewählt wird, geht es nicht nur um die Frage, wer den scheidenden Bürgermeister Norbert Kopp (CDU) ablöst. Neben den bisher vertretenen Fraktionen wollen zahlreiche weitere Parteien […]

Weiterlesen.

Bürgerämter pausieren

Aufgrund erheblicher krankheitsbedingter Personalausfälle in den Lichtenberger Bürgerämtern können die Sprechzeiten leider nicht aufrechterhalten werden. Das Bürgeramt 3 im Tierpark-Center in Friedrichsfelde und das Bürgeramt 4 in der Große-Leege-Straße in Alt-Hohenschönhausen müssen bis einschließlich zum 1. April geschlossen werden. Die verbliebenen Mitarbeiter verstärken die Besetzung der Bürgerämter Normannenstraße 1-2 am Rathaus Lichtenberg und in der […]

Weiterlesen.