Nach der Eröffnung droht der Absturz

Nach der  Eröffnung  droht der Absturz

Ob der BER seine riesige Schuldenlast von sieben Milliarden Euro schultern wird, steht in den Sternen. Berliner, die Ruhe suchen, werden diese derzeit an den Berliner Flughäfen besonders intensiv spüren: Gähnende Leere in Tegel und viel Platz in Schönefeld. Wo normalerweise täglich 100.000 Fluggäste und mehr abgefertigt werden, sind es jetzt gerade mal 1.000 Passagiere. […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf: Rund acht Millionen Plus in der Haushaltsbilanz

Marzahn-Hellersdorf: Rund acht Millionen Plus in der Haushaltsbilanz

Positives Ergebnis aus 2019 ermöglicht finanzielle Spielräume. Es ist tatsächlich so: der Senat beschäftigt sich in diesen Tagen auch noch mit Angelegenheiten, die sich abseits von Corona-Epidemie, Lock-Down und Unternehmerhilfe abspielen. So hat er sich am 6. April noch einmal  mit den endgültigen Haushaltszuweisungen der Anträge der Bezirke aus dem Jahr 2019 befasst und diese […]

Weiterlesen.

Berlin-Köpenick: 1. FC Union Berlin so stark wie nie zuvor

Berlin-Köpenick: 1. FC Union Berlin so stark wie nie zuvor

Mitgliederzahlen und Umsätze steigen – Stadionumbau verzögert sich. Ende November fand die Mitgliederversammlung des 1. FC Union Berlin in der eigens dazu angemieteten Verti Music Hall statt. Vor 2.229 anwesenden Mitgliedern berichtete Dirk Zingler über die erneut positive Entwicklung in allen relevanten Geschäftsbereichen. In der abgelaufenen Saison 2018/19 erwirtschaftete der Verein Einnahmen in Höhe von […]

Weiterlesen.

Endlich Plus im Marzahn-Hellersdorfer Bezirkshaushalt

Endlich Plus im Marzahn-Hellersdorfer Bezirkshaushalt

Bezirk Marzahn Hellersdorf erstmals in seiner Geschichte schuldenfrei „Marzahn-Hellersdorfs Bezirkshaushalt erzielte im vergangenen Jahr ein Plus von 9,5 Millionen Euro. Damit ist der Bezirk jetzt in der Lage, den Altschuldenstand von 4,2 Millionen Euro vollständig abzulösen und sogar eine positive Rücklage für die kommenden Haushaltsjahre zu bilden. Seit dem Jahr 2003 war der Bezirk bestrebt, […]

Weiterlesen.

Spielraum für den Lichtenberger Bezirkshaushalt

Spielraum für den Lichtenberger Bezirkshaushalt

Angesparte Mittel können nun für Investitionen genutzt werden. Lichtenbergs Bezirkshaushalt erzielte im vergangenen Jahr mit einer Summe von 23,5 Millionen Euro das größte Haushaltsguthaben im Vergleich der Berliner Bezirke. „Rückblickend auf die Entstehung dieser Summe bin ich gar nicht mal so glücklich, dass wir so viel Geld angehäuft haben“, erklärte Michael Grunst bei einem Pressetermin […]

Weiterlesen.

Neue Schäden durch „Herwart“

Neue Schäden durch „Herwart“

Schadensbilanz für Sturmtief steht noch am Anfang Während die Bilanz für den letzten Sturm „Xavier“ noch aussteht, hat bereits der nächste erhebliche Schäden angerichtet. Rund 500 Einsätze hatte die Feuerwehr am Sonntag bis zum Mittag durch Sturm Herwart, der mit Böen von bis zu 120 Kilometern pro Stunde über das gesamte Stadtgebiet fegte. Auch einzelne […]

Weiterlesen.

Gartenschau sagt Tschüss

Gartenschau sagt Tschüss

Nach 186 Tagen Garten-Show mit Galas, Konzerten, Sport-Events, Tagungen und Seminaren ziehen die Macher der IGA nun Bilanz. Höhenerlebnisse in der Seilbahn, unbegrenzte Aussichten vom neuen Wolkenhain und internationale Gärten in einer Vielfalt und Sinnlichkeit, die ihresgleichen suchen, waren die großen Höhepunkte des Veranstaltungsprogramms der letzten 185 Tage, die die IGA ihren rund 1,6 Millionen […]

Weiterlesen.

84-mal ein schlimmer Verdacht

84-mal ein schlimmer Verdacht

Bezirk und Senat legen Ein-Jahres-Bilanz für Kinderschutzambulanz vor. Die getrennt lebenden Elternteile machen sich heftige Vorwürfe: Sie beschuldigen sich gegenseitig, den sechs Jahre alten Sohn zu schlagen. Was ist in der Familie los? Wenn sich etwa Jugendamtsmitarbeiter und Kinderärzte unsicher sind, ob das Wohl eines Kindes gefährdet ist, können sie seit einem Jahr weiteren Rat […]

Weiterlesen.

Immer mehr Gewalt

Immer mehr Gewalt

Bilanz: Rassistische Übergriffe in Berlin nehmen zu. Extrem rechte, rassistische und antisemitische Gewalttaten finden in Berlin täglich statt. 2016 werden mindestens 553 Menschen verletzt und bedroht. Die Angriffszahlen steigen weiter und erreichen ein erschreckendes Niveau. ReachOut, die Berliner Beratungsstelle für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, verzeichnet 380 Angriffe für das Jahr 2016. Das ist […]

Weiterlesen.

Haushaltsplus von 4,5 Millionen in der Bezirkskasse

Bilanz – Mit den zusätzlichen Ressourcen werden Altlasten abgebaut. Am vergangenem Dienstag hat sich der Senat von Berlin mit den endgültigen Haushaltszuweisungen 2016 für die Berliner Bezirke befasst und diese beschlossen. Danach hat Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2016 ein Ergebnis in Höhe von 4.533.000 Euro erreicht. Im Ergebnis einer verantwortungsvollen Haushaltsführung konnte somit das Jahresziel, […]

Weiterlesen.

Hier wachsen Ideen

Hier wachsen Ideen

Adlershof: Hochtechnologie-Standort zieht positive Bilanz. Das überdurchschnittliche Wachstum des Hochtechnologiestandortes Adlershof hat sich 2016 fortgesetzt. Ende des Jahres waren 1.041 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen (2015: 1.013) angesiedelt, in denen 16.778 Menschen tätig waren (2015: 15.943). Hinzu kamen rund 6.700 Studenten (2015: 6.524) und über 873 Auszubildende. Darüber informiert die Standort-Betreibergesellschaft Wista. Berlin-Trend überboten Kern des […]

Weiterlesen.

Ein Fußballriese wächst

Ein Fußballriese wächst

Bilanz: Die Köpenicker präsentieren tolle Zahlen und kratzen an der Tür zur Bundesliga. Der 1. FC Union hebt ab zum Höhenflug. Mit 2:0 fegten die Köpenicker am vergangenen Wochenende den bisherigen Spitzenreiter Braunschweig aus dem eigenen Stadion. Und auch auf der Mitgliederversammlung präsentierte Präsident Dirk Zingler durchweg positive Zahlen: Bei einem Umsatz von erstmals über 30 […]

Weiterlesen.

Alles andere als langweilig

Alles andere als langweilig

Karriere: Chancen im Finanz- und Rechnungswesen. Ein gewisses Faible für Zahlen, Formeln und Paragraphen sollte man schon haben, wenn man im Finanz- und Rechnungswesen oder Controlling tätig sein möchte. Wer aber vermutet, dass es sich bei diesen Berufen um langweilige Paragraphen- und Zahlen-Schubserei handelt, liegt grundlegend falsch. „Die sorgfältige Bearbeitung von Vorgängen und Zahlungsflüssen sowie das […]

Weiterlesen.