Am Stadtrand sollen die Bienen bald summen

Am Stadtrand sollen die Bienen bald summen

Initiative „Ahrensfelde summt!“ startet mit Projekten zum Schutz von Insekten – und legt in der Barnimer Feldmark Benjeshecken an. Der Regionalpark Barnimer Feldmark ist eine besondere Empfehlung für alle Berliner, die ein idyllisches Ausflugsziel jenseits der Großstadthektik suchen. Knapp hinter der nördlichen Stadtgrenze von Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg gelegen, gibt es hier auf den Feldern und […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: Insekten retten im Samariterkiez

Berlin-Friedrichshain: Insekten retten im Samariterkiez

Die Bänschpromenade soll grüner werden und Insekten wertvollen Lebensraum bieten. Das Insektensterben und ökologische Ungleichgewicht sind ein Problem. Weltweit spitzt sich die allgemeine Klima-Krise zu. Zumindest auf lokaler Ebene möchten das Kiezbüro des Samariterviertels, die Nachbarschaftsinitiative „Green Kiez“ und die Deutsche Wildtierstiftung aktiv etwas dagegen tun. Denn jede noch so kleine Tat trägt etwas zur […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Mehr Platz für Wildbienen im Volkspark Rehberge

Berlin-Wedding: Mehr Platz für Wildbienen im Volkspark Rehberge

Projekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf!“ erhält UN-Preis für biologische Vielfalt. Das Projekt „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf!“ der Deutschen Wildtier Stiftung und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz  ist mit dem Preis der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden. Das teilt das Bezirksamt mit. Mitte nimmt mit nunmehr […]

Weiterlesen.

Es summt in den Vivantes-Gärten

Es summt in den Vivantes-Gärten

Insgesamt 43 Bienenvölker leben in Parks an acht Standorten des Unternehmens Bis zu 1,7 Millionen Bienen summen Jahr für Jahr durch die Gärten und Parks der Berliner Vivantes-Krankenhäuser. Ob im Schöneberger Auguste-Viktoria Krankenhaus, in der Tempelhofer Wenckebach-Klinik, im Krankenhaus Neukölln, am Kaulsdorfer Krankenhaus, im Humboldt-Klinikum, auf dem Gelände des Karl-Bonhoefer-Klinikums oder im Urban-Krankenhaus in Kreuzberg: […]

Weiterlesen.

Pilotprojekt für Berliner Bienen

Pilotprojekt für Berliner Bienen

Mitte erarbeitet Maßnahmenpaket für seine Grünflächen und Parks. Der Bezirk will mehr für den Schutz von Bienen und anderen Insekten machen. Im Rahmen des Pilotprojekts „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ wurde nun am Spreebogenpark die erste von berlinweit zehn neuen Flächen bienenfreundlich umgestaltet. So wurden artenreiche Blumenwiesen angelegt, Wildstauden gepflanzt und Nisthabitate […]

Weiterlesen.

Saisonstart auf der Naturschutzstation Marienfelde

Saisonstart auf der Naturschutzstation Marienfelde

Mit dem Frühlingsbeginn eröffnen auch die grünen Klassenzimmer. Endlich kommt der Frühling. Die Natur steht in den Startlöchern, die Knospen an Bäumen und Sträuchern sprießen, die Frühblüher sorgen für bunte Farbtupfer auf dem grauen Winterboden. Zeit auch für die Naturschutzstation Marienfelde, aus dem Winterschlaf zu erwachen. Zum Saisonauftakt am 31. März, 10 bis 16 Uhr, […]

Weiterlesen.

Bee Berlin: Die Bienen vom Berliner Dom

Dass sich Imkern und Großstadtleben nicht ausschließen, zeigen die vielen urbanen Gärten und Höfe, in denen sich neben Pflanzen auch immer mehr Bienenvölker ansiedeln. Kein Wunder also, dass die Zahl der Berliner Hobby-Gärtner immer größer wird – und die stark bedrohten Nutztiere auch in ungewöhnlichen Orten zu finden sind. Dazu gehört auch der Berliner Dom, […]

Weiterlesen.

Zwischen Mythos und Wirklichkeit

Zwischen Mythos und Wirklichkeit

Insekten Biene, Hummel, Mücke & Co. – wer sticht warum und wie schlimm kann’s werden. Kaum wird der Obstkuchen beim Picknick im Grünen ausgepackt, dauert es nicht lange und sie kommen in Scharen angeflogen: Wespen, Bienen und Co. Einige Menschen reagieren mit Angst und hektischem Händefuchteln auf die Tiere, die nicht zu den beliebtesten Lebewesen […]

Weiterlesen.

Bienen zu Gast bei Sportlern

Imkerei: „Blütenurlaub“ für Sanftmütige. Seit wenigen Tagen gastieren Bienenvölker an einer Hecke am Rande des Sportplatzes Scharnweberstraße. Wie lange die bräunlichen Honigbienen dort bleiben werden, hängt vom Verlauf der Blütenfolge an Bäumen in der Umgebung ab. Wenn die Blütezeit in etwa zwei bis drei Wochen vorüber ist, holen die passionierten Imker Christian und Martin Hoyme […]

Weiterlesen.

Wildbienen sollen es besser haben

Bezirk treibt Projekt für Artenvielfalt voran. Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf plant gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der Deutschen Wildtierstiftung ein Projekt zu Förderung von Wildbienen. Auf sieben ausgewählten öffentlichen Flächen sollen Nahrungsangebote und Lebensräume für diese Insekten geschaffen oder verbessert werden, teilt Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) mit. Die Kooperationsvereinbarung für dieses […]

Weiterlesen.

Der Weg zum eigenen Honig

Der Weg zum eigenen Honig

Bienen: Imkervererein bietet Anfängerkurs für Bienenhaltung. Wer Interesse an Natur- und Umweltschutz hat und dafür einen wertvollen Beitrag leisten möchte, kann dies direkt vor der eigenen Haustür tun. Bienenhaltung ist das Stichwort. Dieses Hobby führt in die faszinierende Welt biologischer Abläufe ein, in die geheimnisvolle Organisation des Bienenvolkes – und am Ende gibt‘s den eigenen […]

Weiterlesen.

Flotte Bienen auf dem Finanzamt

Flotte Bienen  auf dem Finanzamt

Botanik: Der Steglitzer Imkerverein will an der Schloßstraße bald seinen eigenen Bio-Honig produzieren. Das sind ja süße Ausssichten: Auf dem Steglitzer Finanzamt summen bald ein paar flotte Bienen rum. Im nächsten Frühjahr will der Imkerverein auf dem Flachdach der Behörde zwei bis drei fleißige Völker ansiedeln und seinen eigenen Honig produzieren „Der Standort in der Schloßstraße ist […]

Weiterlesen.

Honigernte vom Amts-Chef

Honigernte vom Amts-Chef

Imkerei: Bienenvolk auf dem Rathausdach präsentiert Arbeitsnachweis. Ende Juli stand dieses Jahr wieder der besonders süße Termin im Rathaus Hellersdorf am Alice-Salomon-Platz an – genauer gesagt: Stand er hoch über dem Platz, auf dem Dach des Rathauses, an. Bezirksbürgermeister Stefan Komoß traf sich mit dem Imker Andreas Krüger vom örtlichen Imkerverein „Wuhletal 1864“ zur diesjährigen […]

Weiterlesen.

Amerikanische Faulbrut bei Bienen ausgebrochen

Amerikanische Faulbrut bei Bienen ausgebrochen

Umwelt: Imker müssen im Sperrbezirk Auflagen beachten. Die Amerikanische Faulbrut der Honigbienen wurde jetzt in einem Bienenstand in Prenzlauer Berg festgestellt. Notwendige tierseuchenrechtliche Maßnahmen, wozu auch die Bildung eines Sperrbezirkes im Umkreis von zwei Kilometern zählt, wurden sofort eingeleitet. Der gebildete Sperrbezirk umfasst die Ortsteile Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow sowie einen Teil des Bezirks […]

Weiterlesen.

26 Stunden Entdecken

26 Stunden Entdecken

Umwelt: Zum „Langen Tag der StadtNatur” veranstaltet Berlin „Einmal Natur mit Alles”. Zu einem „süßen Ausflug zu wilden Bienen“ lädt Märchenerzählerin Dagmar Eichhorn ein: „Bienen zu Gast bei uns“ – Geschichten für Jung und Alt aus dem Reich der Märchen und ihren Königinnen. Zu hören am Sonntag, 19. Juni, ab 14 bis 17 Uhr, anlässlich […]

Weiterlesen.

Lehrbienenstand öffnet

Lehrbienenstand öffnet

Der Imkerverein Spandau lädt am 10. April, 10 bis 14 Uhr, zur Eröffnung des Lehrbienenstandes und zum Start der Waldimkerei hinter der Revierförsterei, Kladower Damm 148, ein. Um 10.20 Uhr begrüßt der Politiker und Umweltexperte Daniel Buchholz die Gäste. Zwischen 13 und 14 Uhr führt der Förster durch den Wald, im Anschluss gibt es einen […]

Weiterlesen.