Berlin-Friedrichshagen: Bürger gestalten ihre Bibliothek

Berlin-Friedrichshagen: Bürger gestalten ihre Bibliothek

Die Fläche der Johannes-Bobrowski-Bibliothek (JBB) reicht für ein angemessenes bibliothekarisches Angebot im Kiez schon lange nicht mehr aus. Daher wird ein neuer und erweiterter Standort für die Stadtteilbibliothek Friedrichshagen geplant. Die Stadtteilbibliothek Friedrichshagen – die Johannes-Bobrowski-Bibliothek (JBB) – befindet sich in der Peter-Hille-Straße auf dem Gelände der Friedrichshagener Grundschule. In der Vergangenheit wurde der Raum […]

Weiterlesen.

Charlottenburg: Bibliothek sucht Zeitzeugen und Fotos

Charlottenburg: Bibliothek sucht Zeitzeugen und Fotos

Das Verwaltungsinformationszentrum Charlottenburg ist eine Serviceeinrichtung für die Bezirksverwaltung Charlottenburg-Wilmersdorf und fungiert zeitgleich als Bibliothek. Nun arbeitet das VIZ an einem Projekt zu seiner eigenen Geschichte. Hervorgegangen ist das Verwaltungsinformationszentrum (VIZ) aus den Magistratsbibliotheken Charlottenburg und Wilmersdorf und kann inzwischen auf eine lange Geschichte zurückblicken. Magistratsbibliotheken wurden in Preußen mit der Einführung der Städteordnung ab […]

Weiterlesen.

Berlin-Hohenschönhausen: Hannah ist Berlins beste Vorleserin

Berlin-Hohenschönhausen: Hannah ist Berlins beste Vorleserin

Hannah Schleusner hat den Landesentscheid Berlin des 61. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels gewonnen. Im November vertritt die Siebtklässlerin aus der Lichtenberger Gutenberg-Schule Berlin beim Bundesfinale. Lesung per Video Wie der Bezirksentscheid verlief auch der Landesentscheid in diesem Jahr pandemiebedingt ganz anders als sonst: Statt vor einem Publikum zu lesen, reichten die besten Vorleserinnen und Vorleser […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf: Die Welt des Tango zu Gast im Bezirk

Marzahn-Hellersdorf: Die Welt des Tango zu Gast im Bezirk

Cuarteto Rotterdam spielt vitale Mischung aus verschiedenen Tango-Traditionen. Tango, Rhythmus, ausgelassene Stunden … Am 30. Oktober, ab 20 Uhr, lädt die Bezirkszentralbibliothek Mark Twain alle Tangobegeisterten und -interessierten herzlich zu einem exklusiven Konzert des Cuarteto Rotterdam, in die Marzahner Promenade 55 ein. Große Bandbreite Das deutsch-niederländische Ensemble widmet sich seit seiner Gründung im Jahr 2004 […]

Weiterlesen.

Ein Stadtquartier für Tempelhof

Ein Stadtquartier für Tempelhof

In Tempelhof entsteht ein grünes Stadtquartier mit etwa 500 neuen Wohnungen. In Tempelhof geht es wohl bald zur Sache. Dort soll nämlich ein „belebtes und facettenreiches“ Stadtquartier entstehen. Geplant sind rund 500 Wohnungen, neue Lösungen für die bestehenden Nutzungen und ein riesiges Kultur- und Bildungshaus. Vergangene Woche ist der intensive Austausch über das „Kooperative Werkstattverfahren“ […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Ideen für Neu-Hohenschönhausen

Berlin-Lichtenberg: Ideen für Neu-Hohenschönhausen

Das Stadtteilzentrum am Prerower Platz soll weiterentwickelt werden. Auch die Brachen haben die Planer im Visier. Lichtenberg hat die unbebauten Flächen rund um das Kino Cinemotion in der Wartenberger Straße für eine Weiterentwicklung des Zentrums in Neu-Hohenschönhausen gesichert. Nun soll ein städtebauliches Konzept gefunden werden, um das bestehende Stadtteilzentrum weiter auszubauen und die Brachen zwischen […]

Weiterlesen.

Marzahn-Hellersdorf: Neue Heimat für Kaulsdorfer Bücher

Marzahn-Hellersdorf: Neue Heimat für Kaulsdorfer Bücher

Die Bibliothek am Cecilienplatz zieht ins Einkaufszentrum am U-Bahnhof Kienberg. Es ist geschafft: Die Bibliothek in Kaulsdorf hat eine neue Heimat gefunden. Der Mietvertrag für Flächen im Einkaufszentrum Corso wird am 1. Juli beginnen. Die Flächen dort werden etwas größer ausfallen als die 450 Quadratmeter, die am Cecilienplatz bislang zur Verfügung standen. Die Eröffnung der […]

Weiterlesen.

Berlin Marzahn-Hellersdorf: Bunter Fotomix unveröffentlichter Motive

Berlin Marzahn-Hellersdorf: Bunter Fotomix unveröffentlichter Motive

Fotoschau bis Ende März in der Bibliothek Ehm Welk. Vom 17. Februar bis zum 31. März ist die Ausstellung „Was ich schon immer zeigen wollte“ von Hans-Joachim Severin in der Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Straße 125 geöffnet. Der 1944 in Thüringen geborene Hans-Joachim Severin studierte in Dresden Verkehrswesen. Die Fotografie zählt seit seiner Studentenzeit […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Raum für die Selbermacher

Berlin-Lichtenberg: Raum für die Selbermacher

Anna-Seghers Bibliothek startet mit dem Projekt Makerspace. Einen Knopf oder Accessoires designen? Mit selbst entworfenen Stickereien Kleidungsstücke verschönern? Oder gleich ein ganzes Kleid gestalten und produzieren? Alles ist möglich im neuen Lern- und Kreativraum zum selbermachen – dem Makerspace „Robo und Faden“ in der Anna-Seghers-Bibliothek. Hier können sich Interessierte mit modernen Näh- und Stickmaschinen und […]

Weiterlesen.

Berlin-Kaulsdorf: Bibliothek bleibt bis Juni 2020 am Cecilienplatz

Berlin-Kaulsdorf: Bibliothek bleibt bis Juni 2020 am Cecilienplatz

Trotz Kündigung am Cecilienplatz: Alternativen werden noch ausgelotet. Eigentlich dürfte die Bibliothek am Cecilienplatz gar nicht mehr öffnen. Der gesamte Gbäudekomplex soll in naher Zukunft einem neuen Haus weichen, in dem Platz für wohnen, Gewerbe und Shopping geschaffen werden soll. Jetzt hatte die Kündigung durch den Eigentümer zum 31. Dezember für eine Riesenwelle an Solidarität […]

Weiterlesen.

Berlin-Schöneberg: Poetry Slam-Workshop für Jugendliche

Berlin-Schöneberg: Poetry Slam-Workshop für Jugendliche

Wehwalt Koslovsky gibt Einblick in die Welt der Poetry Slams. Ein Poetry Slam ist literarischer Wettbewerb und als unterhaltsames Veranstaltungsformat heutzutage nicht mehr wegzudenken. In den 80er-Jahren entwickelte sich in den USA diese moderne Variante des Dichterwettstreits, 1994 fand erstmalig in Berlin, im damaligen Bezirk Schöneberg, ein Poetry Slam statt. Die Regeln sind einfach: Die […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenrade: Schreibkurse mit Krimiautorin

Berlin-Lichtenrade: Schreibkurse mit Krimiautorin

Dem Leben auf der Spur: Drei Schreib-Workshops mit Petra Tessendorf. Ein eigenes Buch schreiben? Lebens-erinnerungen festhalten, bevor es zu spät ist? Das passende Handwerkzeug vermittelt die Autorin und Schreibpädagogin Petra Tessendorf in drei Schreib-Werkstätten, die ab Juli in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade, Briesingstraße 6, starten. „Schreiben lernt man durchs Schreiben“, sagt die Autorin, die viele Jahre […]

Weiterlesen.

Neuer Bücherbus rollt durch Tempelhof-Schöneberg

Neuer Bücherbus rollt durch Tempelhof-Schöneberg

Die Fahrbibliothek präsentiert hochmodernes Medienmobil. 290 PS hat er unter der Haube, eine halbe Million Euro hat er gekostet und er wurde lange herbeigesehnt: Tempelhof-Schöneberg hat einen neuen Bücherbus! Das zwölf Meter lange und gut drei Meter hohe Gefährt steht bereits in seiner Garage im „Eva-Maria-Buch-Haus“ bereit. Mit der Außengestaltung sei er ein Hingucker auf […]

Weiterlesen.

Kinder stellen eigenes Buch gegen Rassismus vor

Kinder stellen eigenes Buch gegen Rassismus vor

Berliner Kinderschutzbund präsentiert literarisches Projekt – Buch ab Herbst im Handel erhältlich. 14 Jungen und Mädchen des Berliner Kinderschutzbundes haben ein eigenes Kinderbuch geschrieben. In Kooperation mit dem Carlsen-Verlag wurden ihre Ideen in eine spannende Geschichte mit dem Titel „3-2-1 los! Zusammen sind wir stark!“ verpackt. Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus (11. bis […]

Weiterlesen.

Viel Platz für ein neues Zentrum

Viel Platz für ein neues Zentrum

Neue Pläne für die Brache neben dem Kino CineMotion. Gute Nachrichten für alle Nachbarn aus Neu-Hohenschönhausen: Auf den riesigen Brach- und Parkplatzflächen vor und neben dem Kino CineMotion könnte bald etwas Sinnvolles entstehen. Mit dem Scheitern des sogenannten Papendieck-Projektes, das unter anderem den Bau von Supermärkten und anderem Einzelhandel sowie Wohnungen vorsah, fielen die Grundstücksflächen […]

Weiterlesen.

Lesung in Schöneberg: Die jüdische Souffleuse

Lesung in Schöneberg: Die jüdische Souffleuse

Adriana Altaras erzählt vom absurden Theateralltag. Die Ich-Erzählerin des Romans „Die jüdische Souffleuse“ (erschienen im Oktober 2018) ist gleichzeitig die Autorin. Adriana Altaras erzählt mit hinreißender Tragikomik von den Absurditäten des Theateralltags, von der abenteuerlichen Reise zweier Frauen, von einer unverhofften Familienzusammenführung und davon, warum die Shoah, die Tragödie des 20. Jahrhunderts, das Epizentrum ihres […]

Weiterlesen.

Zwischen Idylle und Metropole

Lesung mit Christian Simon und anschließendem Publikumsgespräch. Der Autor, Verleger und Stadtführer Christian Simon ist mit einer Lesung aus seinem jüngsten Buch zu Gast in der Bezirkszentralbibliothek „Eva-Maria-Buch-Haus“, Götzstraße 8/10/12. Termin: 13. November, 20 Uhr. Simon liest aus „Tempelhof. Zwischen Idylle und Metropole“ und lädt anschließend zum Publikumsgespräch ein. Tempelhof ist wesentlich mehr als sein […]

Weiterlesen.

Apothekenaktion für den Fennpfuhl gestartet

  Kalenderprojekt unterstützt den Kiez Seit 15 Jahren verbinden die Apotheken rund um den Fennpfuhl die Abgabe ihrer Apotheken-Kalender an ihre Kunden mit einer Spendenaktion. Pro Kalender bitten sie um eine Spende von mindestens 50 Cent. Von dem gesammelten Geld werden jährlich Projekte im Kiez finanziert. So wurden, unter anderem, schon mehrere Bäume im Fennpfuhl […]

Weiterlesen.

Die bunteste Bücherburg der Stadt

Die bunteste Bücherburg der Stadt

Familie Stiller lädt zum Schmökern und zum Tauschen ein. So eine Büchertauschbörse, wie die im Mahlsdorfer Goldregenweg hat Berlin noch nicht gesehen. Auf einen Autoanhänger von rund zehn Quadratmetern Fläche hat Handwerker Peter Stiller nämlich eine Bücherburg nach ganz buntem Geschmack gebaut. „Sechs Wochen Arbeit stecken da schon drin. Das hat aber einen Riesenspaß gemacht“, […]

Weiterlesen.

Der bunte „Henri“ geht auf Touren

Der bunte „Henri“ geht auf Touren

5.000 Bücher, CDs, DVDs und Spiele hat der Bücherbus an Bord. Ab 27. August und somit zum Start des neuen Schuljahres beginnen auch die Touren des neuen Bücherbusses „Henri“. Bunt dekoriert und auffällig gestaltet folgt „Henris“ Fahrplan in den kommenden Monaten einem 14-Tage-Rhythmus und ist wechselseitig mit dem Fahrplan des großen Bücherbusses der Bezirksbibliotheken abgestimmt. […]

Weiterlesen.

Christine Westermann liest

Christine Westermann liest

Literatur über Gedanken zum Abschiednehme. Am 10. August, ab 20 Uhr, liest die Fernsehjournalistin und Autorin Christine Westermann im Foyer der Bezirkszentralbibliothek „Mark Twain“, Marzahner Promenade 55, aus ihrem Buch „Manchmal ist es federleicht“. Christine Westermann schrieb eine kluge, kurzweilige Reflexion über eine existenzielle menschliche Erfahrung. Das Thema Abschied begleitet uns ein Leben lang. Für […]

Weiterlesen.

Begegnungszentrum in Buch soll bald kommen

Mittel für Neubau stehen zur Verfügung. Auch der Norden der Hauptstadt soll vom Berliner Haushaltsüberschuss profitieren. So gab der Senat bekannt, aus dem Plus von rund 2,2 Milliarden Euro auch die Mittel für den Bau des Begegnungs- und Integrationszentrums (BIZ) in Buch zur Verfügung zu stellen. Der Neubau ist seit Jahren in Planung, bislang fehlten […]

Weiterlesen.

Büchertrödel in der Bibliothek

Die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek (Grunwaldstraße 3) veranstaltet am 6. Dezember einen großen Büchertrödel. Sach- und Fachbücher, Belletristik, Kinderbücher, CDs und DVDs sind im Angebot. Für eine Spende von mindestens einem Euro pro Stück lassen sich Schnäppchen machen. Der Erlös kommt den Bibliotheken zugute. Der Beginn ist um 11 Uhr und der Eintritt frei. Eine Voranmeldung sei nicht […]

Weiterlesen.

Freundeskreis will größere Bibliothek

Stadtentwicklung: Idee für „Neue Mitte“-Pläne. Die „Neue Mitte Tempelhof“ bietet für die Stadtbibliothek Riesen-Chancen – davon ist der Freundeskreis der Stadtbibliothek überzeugt, der nachdrücklich fordert, den Stadtumbau für eine Erweiterung der Einrichtung zu nutzen. „Die Entscheidung für dieses Leuchtturmprojekt muss umgehend getroffen werden“, fordert der Sprecher des Freundeskreises, Frank Sommer. von der Landes- und Bezirkspolitik. […]

Weiterlesen.

Ferien-Zeiten in der Bibliothek

In den Herbstferien ändern sich vom 23. Oktober bis 4. November die Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg. Die Fahrbibliothek steht auf dem Platz vor der Garage der Bezirkszentralbibliothek, Eva-Maria-Buch-Haus, Götzstraße. 8/10/12. Sie ist geöffnet: montags von 15.30 bis 20 Uhr, dienstags von 10 bis 14 Uhr, mittwochs von 15.30 bis 20 Uhr, donnerstags von 10 bis […]

Weiterlesen.