Tempelhof-Schöneberg: Bezirk plant neue Milieuschutzgebiete

Tempelhof-Schöneberg: Bezirk plant neue Milieuschutzgebiete

Das Bezirksamt möchte in den kommenden Monaten über mögliche neue Milieuschutzgebiete entscheiden. Bewohner aus Teilbereichen von Friedenau und Mariendorf sowie das Gebiet um den Wittenbergplatz wären dadurch künftig besser vor Verdrängung geschützt.  Manche bedrohte Mieter in Tempelhof-Schöneberg dürfen sich freuen. Das Bezirksamt hat in seiner Sitzung Mitte November 2020 die Aufstellung von sozialen Erhaltungsverordnungen für Teilbereiche der […]

Weiterlesen.

Neukölln: Aufregung um illegales Clan-Haus

Neukölln: Aufregung um illegales Clan-Haus

Ein illegal errichteter Flachbau neben dem beschlagnahmten Haus der stadtbekannten Clan-Familie R. soll weg Eine Clan-Familie in Neukölln hat im Jahr 2018 ohne Genehmigung auf ihrem Grundstück ein Haus gebaut. Der Flachbau auf dem Grundstück der stadtbekannten Familie R. in Alt-Buckow muss nun jedoch abgerissen werden, wie das Bezirksamt gegenüber dem Berliner Abendblatt bestätigte. Der […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Fixpunkt soll am Leopoldplatz bleiben

Berlin-Wedding: Fixpunkt soll am Leopoldplatz bleiben

Die Kontaktstelle für Suchtkranke muss Ende des Jahres seine aktuellen Räume verlassen. Seit Monaten ist die Kontaktstelle des Vereins Fixpunkt eine wichtige Anlaufstelle für suchtkranke Menschen im Bezirk. Während die Nachfrage nach Hilfsangeboten am Platz immer weiter zunimmt, erreichte die Mitarbeiter und Betroffenen die Nachricht, dass Fixpunkt die Räumlichkeiten in der Nazarethgemeinde spätestens Ende des […]

Weiterlesen.

Berlin-Wilmersdorf: Kleingärtner können aufatmen

Berlin-Wilmersdorf: Kleingärtner können aufatmen

Der Senat verzichtet auf eine Bebauung der Kleingarten-Kolonie. Lange Zeit konnten die Kleingärtner der Kolonie Am Stadtpark I ihre Idylle ohne Störungen genießen. Bis im April der zweite Entwurf des Kleingartenentwicklungsplans veröffentlicht wurde. In diesem wurde der Block 1 mit immerhin 19 Gärten für die Pächter überraschend als Baufläche für eine Schule ausgewiesen. Die Parzellen […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Das Rathaus hat jetzt ´nen Vogel

Berlin-Lichtenberg: Das Rathaus hat jetzt ´nen Vogel

Keramik-Eule auf dem bunten Buddy-Bären am Rathaus-Eingang sorgt für gute Stimmung im Bezirksamt.  Da staunten die Mitarbeiter am Rathaus Lichtenberg nicht schlecht: Eine Keramik-Eule war dem symbolträchtigen Buddy-Bären vor dem Lichtenberger Rathaus wohl zugeflogen. Unbekannte haben den farbenfrohen Vogel auf die Hand des bunten Bärs gesetzt. Der vergessene Porzellanvogel thront nun vor dem Rathauseingang, löste […]

Weiterlesen.

Weniger Verpackungsmüll in Mitte

Weniger Verpackungsmüll in Mitte

Bezirksamt startet „Green Lunch Challenge“ für Unternehmen. Durch die Corona-Pandemie ist der Gebrauch von Einwegverpackungen in Berlin deutlich angestiegen. Die Folgen sind Berge zurückgelassener Plastikverpackungen im öffentlichen Raum. Diesen will die Verwaltung nun Einhalt gebieten. Mit der Aktion „Green Lunch Challenge“ werben das Bezirksamt Mitte und der Verein Life bei Büros dafür, beim Mittagessen außer […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenberg: Heißer Draht zu fremden Sprachen

Berlin-Lichtenberg: Heißer Draht zu fremden Sprachen

Die Mitarbeiter im Lichtenberger Bezirksamt nutzen jetzt eine effektive Möglichkeit, sich in der Beratung mit nicht deutschsprechenden Besuchern zu verständigen. Für die Haushaltsjahre 2020 und 2021 wurde erstmals ein telefonischer Sprachmittlungsservice eingeführt. Die Sprachmittler werden ganz nach Bedarf angerufen und dolmetschen zeitgleich am Telefon über Lautsprecher die Fragen und Antworten des Mitarbeiter und Besucher. Es […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Lastenräder unterwegs im Kiez

Berlin-Charlottenburg: Lastenräder unterwegs im Kiez

Ein kostenloser Liefer- und Abholservice soll die Bewohner und das lokale Gewerbe im Klausenerplatz-Kiez und auf der Mierendorff-Insel künftig unterstützen. Der Pilotversuch mit dem Namen „KiezFreund“ soll nun Lieferungen von Gewerbebetrieben mit E-Lastenrädern zu den Kiez-Bewohnern bringen. „In diesen unsicheren Zeiten müssen wir alle auf einander aufpassen und uns gegenseitig unterstützen. Der ,KiezFreund’ soll als […]

Weiterlesen.

Friedrichshain-Kreuzberg: Weitere „Ballot Bins“ platziert

Friedrichshain-Kreuzberg: Weitere „Ballot Bins“ platziert

Neue „Ballot Bins“ sollen der fachgerechten Entsorgung von Zigaretten dienen und rufen Raucher durch die Nutzung zugleich zur Abstimmung auf Für viele Raucher ist es keine große Sache: Schnips – und schon liegt der Zigarettenstummel auf dem Boden. Für die Umwelt stellt dies jedoch eine große Belastung dar. Sogenannte „Ballot Bins“ sollen daher der fachgerechten […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Saubere Schulen in Corona-Zeiten

Berlin-Charlottenburg: Saubere Schulen in Corona-Zeiten

Schulamt stockt Reinigungspersonal auf und legt neuen Fokus auf Türklinken und Handläufe. Mit der langsamen Rückkehr zum Schulbetrieb wächst bei vielen Eltern die Sorge um ihre Kinder. Wie lassen sich Hygieneregeln in Corona-Zeiten in den Schulräumen umsetzen? Der Senat hat dazu bereits Ende April einen „Musterhygieneplan Corona für die Berliner Schulen“ entworfen, der bei vielen […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Himmelbeet im Ausnahmezustand

Berlin-Wedding: Himmelbeet im Ausnahmezustand

Die Suche nach einem neuen Standort ab Oktober dauert weiter an. Die Pflanzen und Kräuter im Gemeinschaftsgarten Himmelbeet gedeihen prächtig, doch abgesehen von den Pächtern der Beete und den Betreibern des Gartens kann derzeit niemand in den Genuss des grünen Rückzugsortes mitten im Wedding kommen. Denn noch gibt es für Gemeinschaftsgärten kein Konzept, wie eine […]

Weiterlesen.

Berlin-Wilmersdorf: Rheingauer Weinbrunnen sprudelt erst 2021 wieder

Berlin-Wilmersdorf: Rheingauer Weinbrunnen sprudelt erst 2021 wieder

Bezirksamt erteilt Traditionsfest offiziell Absage.  Die meisten dürften es sich schon gedacht haben. Für alle, die dennoch auf das alljährliche Weinfest gehofft hatten, kam nun die offizielle Absage seitens des Bezirksamts. „Nach intensiver Erörterung und Abwägung aller relevanten Tatbestände hat sich das Bezirksamtskollegium angesichts der Corona-Pandemie mit großem Bedauern entschieden, diese beliebte Traditionsveranstaltung abzusagen”, erklärte […]

Weiterlesen.

Berlin: Was durch den Coronavirus alles nicht mehr geht

Berlin: Was durch den Coronavirus alles nicht mehr geht

Wer seine Arbeit einstellt und welche Regeln man beachten muss.  Zum Schmunzeln gibt es auch in diesen Tagen sogar manchmal noch etwas. Zum Beispiel, wenn die Bezirksämter der Stadt mitteilen, dass Eheschließungen weiterhin stattfänden, daran aber nur das Brautpaar, Trauzeugen sowie ein Fotograf teilnehmen dürfen. Immerhin, denkt man sich da, immerhin die Eheleute in spe […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Berlin-Spandau: Ferdinand-Friedensburg-Platz wird umgebaut

Am 16. März starten die Bauarbeiten am Ferdinand-Friedensburg-Platz. Dadurch soll „ein attraktives ÖPNV-Angebot“ gesichert und das Mobilitätsangebot für Fußgänger und Radfahrer verbessert werden. Insbesondere soll die Barrierefreiheit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ausgebaut werden. Das teilt das Bezirksamt mit. Die Bushaltestellen sollen direkt am U-Bahnhof Haselhorst angeordnet werden, um den Weg zwischen U-Bahn und Bus zu […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Dem Sperrmüll den Kampf angesagt

Berlin-Wedding: Dem Sperrmüll den Kampf angesagt

BSR und Bezirksamt organisieren erneut Sperrmüllaktionstage. Ausgediente Matratzen, Sofas oder Kühlschränke: auf Berlins Straßen stapeln sich so einige Möbel und Haushaltsgegenstände. Vor allem in den Weddinger und Moabiter Kiezen ist illegal entsorgter Sperrmüll ein Problem. Ein Problem, dem das Bezirksamt zuletzt mit Sperrmüllaktionstagen den Kampf angesagt hat. Und die Aktion soll in diesem Jahr fortgeführt […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichtenrade: Der Frauenmärz beginnt

Berlin-Lichtenrade: Der Frauenmärz beginnt

Feierliche Eröffnung am 6. März im Gemeinschaftshaus Lichtenrade. 2020 feiert die Stadt „100 Jahre Groß-Berlin“ und auch der 35. Frauenmärz in Tempelhof-Schöneberg nimmt das Themenjahr zum Anlass, besondere Berliner aus Vergangenheit und Gegenwart vorzustellen. Unter dem Motto „Metropole Berlin – Stadt der Frauen“ begeben sich Besucher am 6. März, 19.30 bis 21.30 Uhr, im Gemeinschaftshaus […]

Weiterlesen.

Berlin-Tempelhof: Umweltschonender Lieferverkehr

Berlin-Tempelhof: Umweltschonender Lieferverkehr

Auf dem Tempelhofer Damm werden Lastenräder für die „letzte Meile“ eingesetzt. Ein ganzheitliches Lieferkonzept für Händler am Tempelhofer Damm existiert derzeit nicht. Die Einkaufszentren und größeren Filialisten verfügen bereits über eigene Lieferzonen, die Belieferung der kleineren Geschäfte und Gewerbetreibenden gliedert sich jedoch in den fließenden Verkehr, mit all den dazugehörigen Problemen, ein. Deshalb kam der […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedenau: Dürerplatz in der Krise

Berlin-Friedenau: Dürerplatz in der Krise

Der Kiez in Tempelhof-Schöneberg leidet unter Rattenplage und Ladensterben. Schön soll der Dürerplatz im Schatten der Autobahntrasse ja noch nie gewesen sein – Aufhübschung und Belebung ist an diesem Friedenauer Ort deshalb schon seit Langem ein Thema. Sitzbänke, Hochbeete und Schautafeln wurden aufgebaut und gepflegt: Vieles wurde versucht – weniges verbesserte die Situation. Bekannte Probleme […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Die Säule am orangen Faden

Berlin-Mitte: Die Säule am orangen Faden

Die Gürtelsäule an der Leipziger Straße ist inzwischen stadtbekannt. Seit fast drei Jahren beobachten tagtäglich Tausende von Autofahrern diese seltsame Konstruktion am Kolonnaden-Pfeiler des großen Geschäftshauses an der Ecke Leipziger- und Wilhelmstraße direkt gegenüber des Rohwedder-Hauses. Im Herbst 2017 hatte ein BVG-Bus der Linie 200 beim Abbiegen genau diesen einen Meter starken und rund vier […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte ruft den Klimanotstand aus

Berlin-Mitte ruft den Klimanotstand aus

Für das Bezirksparlament hat Klimaschutz oberste Priorität. Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf haben den Klimanotstand bereits in den vergangenen Monaten ausgerufen. In Mitte waren sich die Parteien bislang noch uneins. Nun erkannte zumindest die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Klimanotstand an. Sie fordern das Bezirksamt in einem Antrag auf, „den Klimanotstand ebenfalls anzuerkennen und über den Rat der Bürgermeister […]

Weiterlesen.

AlliiertenMuseum: Umzug nach Berlin-Tempelhof

AlliiertenMuseum: Umzug nach Berlin-Tempelhof

Bezirksamt soll Druck für die Umsiedlung in den Ex-Flughafen machen. Nach dem Kulturausschuss hat nun auch das Bezirksparlament (mit Ausnahme der Linken) für einen CDU-Antrag votiert, der das Bezirksamt auffordert, sich nachdrücklich auf allen politischen Ebenen für den geplanten Umzug des AlliiertenMuseums in den Hangar 7 des Tempelhofer Flughafens sowie für die Instandsetzung des Hangars […]

Weiterlesen.

Berlin-Wedding: Uferhallen-Künstler kämpfen für ihren Kulturstandort

Berlin-Wedding: Uferhallen-Künstler kämpfen für ihren Kulturstandort

Die Mieter der Uferhallen starten eine Online-Petition. Seitdem die Uferhallen an der Weddinger Uferstraße 8 vor knapp zwei Jahren ihren Besitzer gewechselt haben, fürchten die Künstler um ihre Ateliers. Ganz unbegründet ist die Angst nicht. Immerhin handelt es sich bei den Käufern um ein Firmengeflecht, zu dem unter anderem auch die Samwer-Brüder gehören. Die hatten […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Vorkaufsrecht erneut ausgeübt

Berlin-Neukölln: Vorkaufsrecht erneut ausgeübt

Hängepartie beendet: Zwei Häuser gehen an die Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land. Nach vielen Monaten der Unsicherheit steht nun fest, dass der Bezirk sein Vorkaufsrecht in zwei weiteren Fällen ausgeübt hat. Die Häuser am Kottbusser Damm 78/Pflügerstraße 82 im Milieuschutzgebiet Reuterplatz sowie an der Sonnenallee 154 im Milieuschutzgebiet Rixdorf gehen damit in den Besitz der städtischen […]

Weiterlesen.

Berlin-Charlottenburg: Kritik an Planungen für die Avus

Berlin-Charlottenburg: Kritik an Planungen für die Avus

Bezirksamt kritisiert neueste Pläne der Senatsverwaltung für die Avus. Die DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und bau GmbH) und die Senatsverwaltung wollen das Autobahndreieck Funkturm in den kommenden Jahren sanieren. Um die genaue Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen herrscht aber nach wie vor Uneinigkeit. Die DEGES schlägt vor, die neue Avus über das Gelände des heutigen Rastplatzes Avus […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Ordnung ins E-Scooter-Chaos bringen

Berlin-Mitte: Ordnung ins E-Scooter-Chaos bringen

Ordnungs- und Bezirksamt gehen gegen rücksichtslose Tretroller-Fahrer vor. Die Kritik an den E-Scootern reißt nicht ab. Vor allem das willkürliche Abstellen der Tretroller sorgt in Mitte für viele Beschwerden. Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Die Grünen) hat sich bereits im Sommer für klare Regeln für die Anbieter und Nutzer der Roller ausgesprochen, sieht aber knapp drei […]

Weiterlesen.