Berliner Tafel startet Online-Aktion

Berliner Tafel startet Online-Aktion

Mit „Dinner@home” will der Verein Spenden für die Berliner Kältehilfe sammeln. Jeder kann sich beteiligen. Wie so viele soziale Einrichtungen ist auch die Berliner Tafel stark von der Corona-Pandemie und ihren Folgen betroffen. So muss sie nicht nur auf viele ehrenamtliche Helfer, sondern auch auf einige Spendeneinnahmen verzichten. Dieser Tage wäre etwa die alljährliche Spendenaktion […]

Weiterlesen.

Lastenräder für engagierte Helfer

Lastenräder für engagierte Helfer

Das Verleihsystem fLotte bringt Menschen zusammen und fördert Ideen. Aktuell können die kostenfreien Lastenräder der fLotte, einer Initiative des ADFC Berlin, nicht wie gewohnt verliehen werden, da im Zuge der Corona-Präventionsmaßnahmen viele Ausleihstationen geschlossen sind. Immer mehr Bezirke unterstützen daher die neu initiierte „fLotte Coronahilfe“ dabei, die Räder für gemeinnützige Projekte zur Verfügung zu stellen. […]

Weiterlesen.

Berlin-Neukölln: Lebensmitteltüten für Bedürftige

Berlin-Neukölln: Lebensmitteltüten für Bedürftige

Die Berliner Tafel und ihre Initiative Laib und Seele liefern Lebensmittelspenden jetzt bis an die Haustür. Nun wurde die 10.000ste Tüte vergeben.    Die Corona-Situation hat dazu geführt, dass die meisten Laib-und-Seele-Ausgabestellen zum Schutz ihrer älteren Ehrenamtlichen schließen mussten. Damit bedürftige Menschen weiterhin Lebensmittel erhalten können, hat die Berliner Tafel nun ihre logistischen Abläufe angepasst: […]

Weiterlesen.

So hilft sich Berlin in der Krise

So hilft sich Berlin in der Krise

Nachbarschaftshilfe, Spenden und Seelsorge – so zeigt Berlin in der Krise Solidarität.  In der Krise beweist sich der Charakter, hat Helmut Schmidt einst gesagt. Tatsächlich zeigen sich viele Berliner derzeit von ihrer solidarischen Seite. Wie sich Berlin gerade selber hilft: Nachbarn, die füreinander einkaufen, mit dem Hund Gassi gehen oder die Kinderbetreuung übernehmen, finden sich […]

Weiterlesen.

Berlin-Friedrichshain: Neuer Rettermarkt für Lebensmittel

Berlin-Friedrichshain: Neuer Rettermarkt für Lebensmittel

Start-up Sirplus eröffnet vierte Berliner Filiale am Ostbahnhof.  Krumme Gurke, verbeulte Paprika – nicht der Norm entsprechende Lebensmittel werden auf dem üblichen Markt schnell aussortiert. Nicht so bei Sirplus. Das Start-up setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein und hat sich zum Ziel gesetzt, überschüssige Lebensmittel wieder zurück in den Kreislauf zu bringen, indem sie in den […]

Weiterlesen.

Neukölln: Neuer Markt für gerettete Lebensmittel

Neukölln: Neuer Markt für gerettete Lebensmittel

Nachhaltigkeit: Sirplus übernimmt foodoutlet24 an der Karl-Marx-Straße. Nachdem im September 2017 der erste Rettermarkt für Lebensmittel von Sirplus in Charlottenburg eröffnet wurde, auf den im vergangenen Jahr zwei weitere Standorte in Steglitz und Friedrichshain folgten, konnten auch in Neukölln seit dem letzten Sommer im foodoutlet24 an der Karl-Marx-Straße 108 Lebensmittel gerettet werden. Der Gründer des […]

Weiterlesen.

26 Jahre Berliner Tafel

26 Jahre Berliner Tafel

Tempelhof-Schönebergs Bürgermeisterin Angelika Schöttler besuchte den Betrieb des Großmarktes. Ein Jahr ist es her, dass die Berliner Tafel ihr 25. Jubiläum begangen hat. Dieses wurde im vergangenen Sommer mit einem großen Fest auf dem John-F.-Kennedy-Platz gefeiert. Der Rathausvorplatz wurde bewusst als Veranstaltungsort gewählt, denn hier gründete sich die Berliner Tafel im Jahr 1993, nach einem […]

Weiterlesen.

Berliner Tafel: 125.000 Nutzer pro Monat im Jubiläumjahr

Berliner Tafel: 125.000 Nutzer pro Monat im Jubiläumjahr

Die Berliner Tafel feiert in diesem Jahr ein wichtiges Jubiläum. Seit 25 Jahren gibt es den Verein inzwischen. Wie groß und wie unverzichtbar er für Berlin geworden ist, hätte bei der Gründung, die seinerzeit anlässlich eines Treffens mit Obdachlosen-Einrichtungen im Schöneberger Rathaus erfolgte, wohl kaum jemand erwartet. Groß gefeiert wird das Ganze am 9. September […]

Weiterlesen.

Berliner Tafel braucht Helfer

Der Berliner Tafel mangelt es an Ehrenamtlichen für den Transport und die Ausgabe von Lebensmittelspenden. Mehr als 50 Helfer werden etwa an den „Laib und Seele“-Ausgabestellen benötigt Viele der aktuellen Helfer seien schon älter. Die soziale Einrichtung sucht Menschen, die sich über einen längeren Zeitraum engagieren wollen. (dpa/mh)

Weiterlesen.