Müll und Chaos in Tegel: Anwohner fordern Aus für Badestelle am Flughafensee

Müll und Chaos in Tegel: Anwohner fordern Aus für Badestelle am Flughafensee

Eine Naturoase und ein beliebter Badeort im Sommer: All das ist der Tegeler Flughafensee für viele Menschen im Berliner Nordwesten. Doch die Beliebtheit hat Schattenseiten. In der Anwohnerschaft der angrenzenden Ein- und Mehrfamilienhaussiedlung “Waldidyll” ist man offensichtlich überwiegend der Meinung, dass der weitere Betrieb der Badestelle am Flughafensee zumindest mittelfristig aufgegeben werden sollte. Zu diesem […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Friedrichstraße bleibt länger autofrei

Berlin-Mitte: Friedrichstraße bleibt länger autofrei

Pilotprojekt um Flaniermeile wird mindestens bis Ende Oktober verlängert. Das Pilotprojekt an der Friedrichstraße wird ein weiteres Mal verlängert. Bis Ende Oktober soll der autofreie Abschnitt weiterhin Fußgängern und Radfahrern vorbehalten sein. Diese Entscheidung sei nach Gesprächen mit „Anrainern und Vertretern der Zivilgesellschaft sowie Beratungen auf Grundlage einer Auswertung der bisher vorliegenden Daten“ erfolgt, erklärt […]

Weiterlesen.

Berlin-Reinickendorf: Hier kommt Kunst für Kinder in die Tüte

Berlin-Reinickendorf: Hier kommt Kunst für Kinder in die Tüte

Weder Schulklassen noch Kitagruppen können derzeit die Kurse der Jugendkunstschule Atrium vor Ort besuchen. Um ihr junges Publikum auch in Zeiten von Corona zu erreichen, nutzt die Bildungseinrichtung auch ungewöhnliche Wege. Während der Zeit der Kontakteinschränkungen bietet die Jugendkunstschule Atrium im Märkischen Viertel kostenlose kreative Angebote zum Selbermachen und Ausprobieren für Kinder und Jugendliche von sechs […]

Weiterlesen.

Berlin-Spandau: Staaken erhält ein neues Kiezzentrum

Berlin-Spandau: Staaken erhält ein neues Kiezzentrum

Im Frühjahr 2022 sollen die Bauarbeiten für ein neues Stadtteil- und Familienzentrum der Evangelischen Kirche am Brunsbütteler Damm starten. Die Zuversichtskirche wird abgerissen. Die evangelische Zuversichtskirche am Brunsbütteler Damm 312 in Staaken wird am 31. Januar in einem feierlichen Gottesdienst entwidmet. Mit diesem Akt verabschiedet sich die Gemeinde von der Kirche als sonntäglichen Gottesdienstort. Sie […]

Weiterlesen.

Berlin-Mitte: Diskussion um Homeoffice-Regeln

Berlin-Mitte: Diskussion um Homeoffice-Regeln

Die Entscheidung darüber, wie Arbeitgeber zur Einrichtung von Homeoffice für ihre Angestellten verpflichtet werden können, wurde zumindest in Berlin erst einmal vertagt. Das Thema sorgt aber weiterhin für Diskussionsstoff bei Arbeitnehmern und in der Politik. Zuvor hatte die Senatsverwaltung für Arbeit und Soziales einen Vorschlag eingebracht, Arbeit am Bildschirm zu verbieten, wenn Arbeitnehmer dafür ins […]

Weiterlesen.

Berlin-Hohenschönhausen: Ein Dankeschön zum Wohlfühlen für die Mitarbeiter im Seniorenheim

Berlin-Hohenschönhausen: Ein Dankeschön zum Wohlfühlen für die Mitarbeiter im Seniorenheim

Die Politikerin Ines Schmidt (Die Linke) spendierte einen XXl-Massagesessel für die Mitarbeiter in einem Neu-Hohenschönhausener Seniorenheim. Mitten im Wohngebiet und dennoch ruhig gelegen befindet sich das Seniorenheim Helmut-Böttcher-Haus der Volkssolidarität  in Neu-Hohenschönhausen. Das Seniorenheim wird in diesem Jahr 35 Jahre alt und wird besonders liebevoll von Petra Trzetziak und dem Pflegedienstleiter Manuel Andersson geleitet. Hier […]

Weiterlesen.

Tempelhof-Schöneberg zeigt Flagge gegen Atomwaffen

Tempelhof-Schöneberg zeigt Flagge gegen Atomwaffen

Ein wichtiger Tag gegen das Wettrüsten! Heute tritt der von den Vereinten Nationen im Jahr 2017 von den Vereinten Nationen verabschiedete Atomwaffen-Verbotsvertrag in Kraft. Damit sind Atomwaffen ab sofort völkerrechtlich geächtet und verboten. Tempelhof-Schöneberg hisst die Flagge.  Tempelhof-Schöneberg hisst die “Mayors for Peace-Flagge” anlässlich des Inkrafttretens des Atomwaffenverbotsvertrages. Die Organisation Mayors for Peace ist ein […]

Weiterlesen.

Diese Rangerinnen hüten Reinickendorfs Natur

Diese Rangerinnen hüten Reinickendorfs Natur

Auch im Berliner Norden sind jetzt zwei Stadtnatur-Rangerinnen unterwegs. Sie sammeln Daten und unterstützen Schutzmaßnahmen. In Reinickendorf haben zwei Stadtnatur-Rangerinnen ihren Dienst aufgenommen. Zunächst bis Jahresende werden Joanna Laß und Victoria Wölk (Foto) das Umwelt- und Naturschutzamt in seiner Arbeit unterstützen. Hauptsächlich werden sie in den Schutzgebieten eingesetzt, insbesondere im Tegeler Fließ. Das teilt das […]

Weiterlesen.

Verborgenes Berlin: Angst vorm Kometen

Verborgenes Berlin: Angst vorm Kometen

Auf unserer heutigen Entdeckungsreise zu Berlins verborgenen Perlen geht es für uns auf den Luisenstädtischen Friedhof. Diesmal geht es auf den Luisenstädtischen Friedhof. Er wurde 1831 auf einem unrentablen Weinberg angelegt und ist mit 90.998 Quadratmetern der größte von den insgesamt vier Friedhöfen an der Bergmannstraße. Er enthält teilweise aufwendige Erbbegräbnisstätten bedeutender Berliner Persönlichkeiten. Ein […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichterfelde: Institut der Charité steht jetzt unter Denkmalschutz

Berlin-Lichterfelde: Institut der Charité steht jetzt unter Denkmalschutz

Das Landesdenkmalamt hat das Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Charité in Lichterfelde unter Denkmalschutz gestellt. Der Forschungs- und Bildungsbau entstand zwischen 1969 und 1974 im Auftrag der Freien Universität Berlin. Der Entwurf stammt von den bekannten Architekten Hermann Fehling und Daniel Gogel. “Die außen und innen sehr gut erhaltene Gesamtanlage ist denkmalwert aus künstlerischen, […]

Weiterlesen.

Lokalpolitiker randaliert an Kreuzberger Asia-Imbiss

Lokalpolitiker randaliert an Kreuzberger Asia-Imbiss

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Sonntag am Kreuzberger Mehringdamm. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll der Tempelhof-Schöneberger BVV-Abgeordnete Harald Sielaff (CDU) an einem Imbiss-Stand den Inhaber fremdenfeindlich beleidigt haben. Dabei soll er Dokumente zum Aufenthalt des 41-Jährigen Imbissbetreibers und zum Betrieb des Verkaufstandes gefordert haben. Als der Koch dies verweigerte, habe Sielaff eine […]

Weiterlesen.

Von Spandau nach Charlottenburg: Neuer Radweg macht Fortschritte

Von Spandau nach Charlottenburg: Neuer Radweg macht Fortschritte

Die Planungen für den Spree-Rad- und Wanderweg von Spandau nach Charlottenburg schreiten voran. Ein Baubeginn im nächsten Jahr ist wahrscheinlich. Für erste Teilabschnitte des Spree-Rad- und Wanderweg von Spandau nach Charlottenburg liegt ein Baubeginn ab Anfang des Jahres 2022 „im Bereich des Möglichen“, lässt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wissen. Für die neue […]

Weiterlesen.

Hindu-Tempel in Hasenheide soll im Herbst eröffnet werden

Hindu-Tempel in Hasenheide soll im Herbst eröffnet werden

Seit zehn Jahren wird in der Hasenheide ein Hindu-Tempel gebaut. Noch fehlt das Dach. Doch im Herbst soll der Tempel eröffnet werden. Vorausgesetzt, die aktuelle Corona-Pandemie lässt dies zu. Der Turm ist jetzt schon fertig. Zumindest von außen. Unten ist er in einem graublauen Ton gestrichen, oben in einem Gelb, das golden sein soll. Verziert […]

Weiterlesen.

Drittes Corona-Impfzentrum für Berlin

Drittes Corona-Impfzentrum für Berlin

Mit dem Corona-Impfzentrum auf dem Messegelände hat das dritte von sechs Berliner Impfzentren den Betrieb aufgenommen. Auf dem Gelände der Berliner Messe am Funkturm in Charlottenburg-Wilmersdorf ist am Montag das dritte Berliner Corona-Impfzentrum an den Start gegangen. Aufgrund der geringen Menge des zur Verfügung stehenden Impfstoffes werden vorerst rund 200 Impfungen pro Tag möglich sein. […]

Weiterlesen.

Straßenbahnstrecke vom Berliner Hauptbahnhof zur Turmstraße ist genehmigt

Straßenbahnstrecke vom Berliner Hauptbahnhof zur Turmstraße ist genehmigt

Der Planfeststellungsbeschluss für die Verlängerung der M10 vom Hauptbahnhof bis zum  U-Bahnhof Turmstraße liegt vor. Der Baubeginn ist noch in diesem Jahr. Das Planfeststellungsverfahren für die Straßenbahnneubaustrecke vom Hauptbahnhof bis zum U-Bahnhof Turmstraße im Bezirk Mitte ist abgeschlossen. Mit der Baugenehmigung können die ersten Arbeiten für die etwa 2,1 Kilometer lange Verlängerung der Linie M10 […]

Weiterlesen.

Schweine in Gefahr: Museumsdorf Düppel bittet um Spenden

Schweine in Gefahr: Museumsdorf Düppel bittet um Spenden

Die Afrikanische Schweinepest bedroht ein Langzeit-Projekt: Das Museumsdorf Düppel braucht Geld für die Sanierung von Tiergehegen und Stallungen. An normalen Tagen genießt Eber James (siehe Foto) viele Freiheiten in seinem Gehege im Museumsdorf Düppel. Doch aktuell befindet sich das Wollschwein in Isolation. Weil die Afrikanische Schweinepest im Großraum Berlin um sich greift, müssen die Düppeler […]

Weiterlesen.

Berlin-Hermsdorf: Gutachten kippt Plan für Straßensperren

Berlin-Hermsdorf: Gutachten kippt Plan für Straßensperren

Mit Pollern wollte der Bezirk gegen den Durchgangsverkehr in Hermsdorfer Wohnstraßen vorgehen. Nun steht das umstrittene Vorhaben vor dem Aus. Im Mai 2020 hatte sich die Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf dafür ausgesprochen, die Elsestraße und die Schildower Straße in Hermsdorf für den motorisierten Verkehr zu sperren. Damit wollte man dem Durchgangsverkehr von und nach Brandenburg einen Riegel […]

Weiterlesen.

Pankower Kitas im Finale des Deutschen Kita-Preises

Pankower Kitas im Finale des Deutschen Kita-Preises

Zwei von zehn Finalisten des renommierten, bundesweiten Deutschen Kita-Preises kommen aus Pankow. Die Finalisten für den diesjährigen deutschen Kita-Preis stehen fest. Von 25 nominierten Kitas in der Kategorie „Kita des Jahres“ wurden zehn Einrichtungen bestimmt. Drei von ihnen kommen aus Berlin, gleich zwei aus Pankow: Kita Berlin Kids International und Villa Universum (die Kita Brittendorfer […]

Weiterlesen.

Von Geflüchteten zu Nachbarn: Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf erhält Gütesiegel

Von Geflüchteten zu Nachbarn: Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf erhält Gütesiegel

Seit bald sieben Jahren engagiert sich das Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf für geflüchtete Menschen. Nun kann es sich mit dem “Siegel für Ausgezeichnetes Engagement 2021” schmücken. Das Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf  trägt jetzt das “Siegel für Ausgezeichnetes Engagement 2021”. Mit diesem Siegel würdigt die bundesweit tätige Organisation GoVolunteer e.V. soziale Projekte, die vorbildliche Arbeit mit freiwilligen Helfern leisten. Aus […]

Weiterlesen.

Berliner Siemensstadt 2.0 kommt ohne 150-Meter-Turm

Berliner Siemensstadt 2.0 kommt ohne 150-Meter-Turm

Ursprünglich sollte ein 150 Meter hohes Haus die Siemensstadt 2.0 im Bezirk Spandau schmücken. Nun kam das Aus für das Prestigeprojekt. Etagen aus Glas und eine tolle Aussicht: Der 150 Meter hohe Büroturm am zentralen Platz zählte zu den prominentesten Einzelprojekten der Siemensstadt 2.0 (siehe Visualisierung). Jetzt verkündete der Siemens-Konzern eine Änderung des Plans. Anstelle […]

Weiterlesen.

Sicherer Besuch im Pflegeheim

Sicherer Besuch im Pflegeheim

Berliner Pflegeheime: Gesundheitsverwaltung garantiert weiterhin kostenfreie Corona-Tests für Angehörige In Kooperation mit den Berliner Pflegestützpunkten richtete die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung mehrere Teststellen ein, in denen sich Besucher von Pflegeeinrichtungen kostenlos auf eine Corona-Infektion testen lassen können. Ursprünglich für die Weihnachtsfeiertage angedacht, wird die Kooperation nun auch 2021 weitergeführt. Infektionsschutz statt Abschottung […]

Weiterlesen.

Berlin-Lichterfelde: Investor plant Markthalle am Kranoldplatz

Berlin-Lichterfelde: Investor plant Markthalle am Kranoldplatz

Die HGHI Holding hat ihren Umbauplan für das Einkaufszentrum am Kranoldplatz geändert. Wo einst der Ferdinandmarkt stattfand, soll es künftig wieder einen Wochenmarkt geben. Ursprünglich wollte die HGHI Holding die überdachte Fläche vor dem Shoppingcenter am Kranoldplatz für große Lebensmittel- und Drogeriefilialen umbauen lassen. Jetzt hat das Immobilienunternehmen einen geänderten Bauantrag im Stadtplanungsamt von Steglitz-Zehlendorf […]

Weiterlesen.

Zweites Berliner Impfzentrum geht heute im Erika-Heß-Eisstadion an den Start

Zweites Berliner Impfzentrum geht heute im Erika-Heß-Eisstadion an den Start

Das Erika-Heß-Eisstadion ist eins der beiden Impfzentren, die der Arbeiter-Samariter-Bund Berlin (ASB) in Kooperation mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Berlin (DLRG) betreibt. In dem zum Impfzentrum umfunktionierten Eisstadion Im Erika-Heß-Eisstadion können 1.300 Impfungen pro Tag durchgeführt werden Zum Einsatz kommt anders als zunächst vorgesehen am ersten Tag noch der Impfstoff von Biontech und Pfizer, der auch […]

Weiterlesen.

Wahn und Wirklichkeit im Berliner Untergrund

Wahn und Wirklichkeit im Berliner Untergrund

Mit der Neugestaltung der Reichshauptstadt Berlin wollte Hitler seinen Anspruch auf Weltherrschaft zementieren. Was ist vom „Mythos Germania“ geblieben? Eine Spurensuche. Knöcheltief steht das Wasser, im Schein unserer Taschenlampen schimmert es wie eine rostbraune Brühe. Wir gummistiefeln hindurch, ohne dass die Sohlen den Kontakt zum Boden verlieren. Sicherer ist das. Der Untergrund ist uneben, an […]

Weiterlesen.

Arbeitgeber: Menschen sollen länger auf die Rente warten

Arbeitgeber: Menschen sollen länger auf die Rente warten

Sollen Arbeitnehmer in Deutschland später in Rente gehen? Die Frage ist nicht neu. Doch im nahenden Bundestagswahlkampf könnte das Thema für Aufregung sorgen. Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger hat sich dafür ausgesprochen, die Erwerbsphase der Arbeitnehmer zu verlängern und damit das Renteneintrittsalter zu erhöhen. Dulger begründet dies mit der steigenden Lebenserwartung der Menschen in Deutschland. Die Deutschen […]

Weiterlesen.