Mit der U7 bis nach Schönefeld

Mit der U7 bis nach Schönefeld

Bezirksbürgermeister aus der Region kämpfen für die Verlängerung der U-Bahn. Schon seit einer gefühlten Ewigkeit wird über die Verlängerung der U-Bahn-Linie 7 nach Schönefeld diskutiert. Die Stimmen für diesen Ausbau mehren sich und werden immer lauter, umso näher der neu anberaumte Eröffnungstermin des Hauptstadtflughafens BER im Oktober 2020 (man traut sich kaum noch, darüber zu […]

Weiterlesen.

Was passiert, wenn Tegel schließt?

Was passiert, wenn Tegel schließt?

Diskussionsrunde am Humboldthain informiert über Vorhaben am jetzigen Flughafen Tegel. Modernes Wohngebiet und innovatives Forschungszentrum statt Flughafenbetrieb. Ein halbes Jahr nach Öffnung des Flughafens BER soll in Tegel das letzte Flugzeug abheben. Auf dem Areal entsteht dann in den folgenden Jahren ein Forschungs- und Industriepark für urbane Technologien, genannt „The Urban Tech Republic“ sowie ein […]

Weiterlesen.

Juristisch schwer möglich, aber von den Berlinern gewollt

Juristisch schwer möglich,  aber von  den Berlinern gewollt

Neue rechtliche Expertise gibt wenig Spielraum für die Offenhaltung des Tegeler Airports. Mindestens solange der BER noch nicht geöffnet sein wird, bleibt das Thema Airport Tegel und sein Weiterbetrieb politisch aktuell – und brisant. Auf der einen Seite beharrt der rot-rot-grüne Senat auf die gesetzlichen Vorgaben und Entscheidungen, die in den vergangenen 20 Jahren zu […]

Weiterlesen.

Wannsee-Route ist rechtens

Eine Flugroute des BER darf in Zukunft über den Wannsee führen. Das hat jetzt das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg entschieden. Das Gericht wies die Klagen der Gemeinden Stahnsdorf, Kleinmachnow und Teltow sowie Anwohnern des Wannsees ab. Die Wannseeroute soll Flugzeuge über den Wannsee, Zehlendorf, Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow führen. Dabei überfliegen die Maschinen auch den Forschungsreaktor […]

Weiterlesen.

Senat wirbt für Tegel-Schließung

Der Berliner Senat will vor dem Volksentscheid für einen Weiterbetrieb des Flughafens Tegel offensiv seine Gegenposition deutlich machen.  Ziel der Kampagne werde sein, „sehr deutlich“ auf rechtliche Risiken eines Weiterbetriebs von Tegel hinzuweisen. Zudem gehe es um zusätzliche Kosten etwa für Lärmschutz und die Auswirkungen für den neuen Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld. Da bei einem […]

Weiterlesen.

Hier ist der BER schon Wirklichkeit

Hier ist der BER schon Wirklichkeit

U-Bahnhof Rudow wird für Airport-Verkehr fit gemacht. Wann der Großflughafen BER eröffnet, will niemand sagen. Im äußersten Süden des Bezirks hat die Zukunft längst begonnen. Der U-Bahnhof Rudow wird auf seine Rolle als Zubringer für den neuen Airport vorbereitet. Dieser ist für jährlich 45 Millionen Fluggäste konzipiert. Am derzeitigen Flughafen Schönefeld waren es 2015 rund […]

Weiterlesen.

Lambert begrüßt Stellungnahme der Fluglärmschutzkommission

Der Vertreter des Bezirks Reinickendorf in der Fluglärmschutzkommission, Bezirksstadtrat Martin Lambert hat begrüßt, „dass die Fluglärmschutzkommission in ihrer Stellungnahme zur neuen Entgeltordnung am Flughafen Tegel die bezirklichen Hinweise vollständig aufgenommen hat.“ So habe er die Förderung für Fluggesellschaften, die weitere Verbindungen nach Tegel aufbauen, abgelehnt. Es kann und darf nicht sein, dass an den bereits […]

Weiterlesen.

Talktermin zum BER

Nachdem die Eröffnung des BER-Flughafens nur vier Wochen vor dem geplanten Termin am 3. Juni 2012 abgesagt werden musste, wurde im Oktober 2012 der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Ursachen, Konsequenzen und Verantwortung für die Kosten- und Terminüberschreitungen im Berliner Abgeordnetenhaus eingesetzt. Seit der Nicht-Eröffnung hat der BER täglich Steuergelder von rund einer Million Euro […]

Weiterlesen.

BER: Landrat nennt kein Datum

Verkehr: Senat hält Start im Jahr 2017 für möglich. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD), Manager und Beamte versuchen derzeit, den Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen BER im Jahr 2017 zu retten. Aus Brandenburg kam jetzt eine andere Einschätzung. Er gebe keine Prognose ab, sagte der zuständige Landrat Stephan Loge (SPD) vor einem Spitzentreffen. Vor allem […]

Weiterlesen.

Müller: BER-Start 2017 möglich

Verkehr: Kompromiss bei Airport-Bahnhof. Seit Langem wird darüber spekuliert, ob der neue Hauptstadtflughafen BER bis Ende nächsten Jahres eröffnet werden kann. Nun soll ein Kompromiss mit den Genehmigungsbehörden ermöglichen, den politisch wichtigen Termin einzuhalten. Eine Spitzenrunde verständigte sich darauf, den unterirdischen Flughafenbahnhof mit geringerer Kapazität als geplant an den Start zu bringen. „Nach diesem Kompromiss […]

Weiterlesen.

Brandenburg schlägt Neubau in Tegel vor

Brandenburg schlägt Neubau in Tegel vor

Regierungsairport: Streit um Standort und Zwischenlösungen geht in die Verlängerung. TXL – weiter fliegen oder bald schön wohnen? Die endlose Debatte um die künftige Nutzung des Tegeler Flughafens „Otto Lilienthals“ geht weiter. BER zwingend Die Wirtschaft und ihre Parteilobbyisten wollen, dass TXL auch nach Öffnung des Schönefelder Großflughafens BER angeflogen wird. Mit tausenden Unterschriften haben sie mit […]

Weiterlesen.

Berlins teuerste Garderobe

Richtfest: James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel eröffnet erst 2018. Dank der Bundesbauministerin fiel wenigstens ein kleiner Schatten auf diesen Tag. Als sich politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Prominenz versammelte, um das Richtfest für die James-Simon-Galerie zu feiern, da sorgte sie für ein wenig Ernüchterung. „Mich bestärkt dieses Beispiel in meiner festen Überzeugung“, so Barbara Hendricks, „dass wir […]

Weiterlesen.

Braucht Berlin Tegel – oder lieber nicht?

Braucht Berlin Tegel – oder lieber nicht?

Volksbegehren: Berliner FDP sammelt Unterschriften für TXL-Offenhaltung und nimmt die erste Hürde. TXL – geliebt und gehasst, gebraucht und umstritten. Jetzt hat eine Initiative das öffentliche Interesse erneut auf den alternden Flughafen gerichtet: Die Berliner FDP fordert seinen Weiterbetrieb aus wirtschaftlichen Gründen. „Berlin braucht Tegel“, umreißt Sebastian Czaja (FDP), Bruder des Sozialsenators Mario Czaja (CDU), das […]

Weiterlesen.

Mit der U7 bis nach Schönefeld

Mit der U7 bis nach Schönefeld

Nahverkehr: Neuköllner SPD fordert Verlängerung der U-Bahn-Linie / Senatsverwaltung reagiert zurückhaltend. Wahlkampfzeiten sind beliebte Zeitpunkte, um populäre Ideen wieder aufzugreifen, deren Umsetzung in den Sternen steht. Die SPD Neukölln fordert den Weiterbau der U-Bahn-Linie 7 von Rudow bis zum künftigen Großflughafen BER in Schönefeld. Auf ihren Kreisparteitag haben die Genossen beschlossen, dass die Forderung in […]

Weiterlesen.

BER-Desaster fordert Tegel heraus

BER-Desaster fordert Tegel heraus

BER – wer kann das noch hören?! Der Super-Flughafen mutiert zum Super-GAU. Eine unendlich traurige Geschichte, an der die Verantwortlichen kostspielig weiter basteln. Immer wieder Probleme mit Entrauchung und Brandschutz. Vor allem dies erzwang die erneute Verschiebung – zum fünften Mal seit 2010. Ganz zu schweigen von den weiterhin offenen Querelen um die Kapazitäten der […]

Weiterlesen.