Berliner Hörspielnächte laden zum Träumen ein

Berliner Hörspielnächte

Bis zum 19. Juli gibt es in ganz Berlin verschiedenste Hörspielerlebnisse für jeden Geschmack.

Bereits zum zweiten Mal finden derzeit die Berliner Hörspielnächte statt. Interessierte dürfen sich stadtweit auf Hörspiel-Spaziergänge, Pop-up-Aktionen, Live-Hörspiele und Livestreams freuen.

Noch bis zum 19. Juli gibt es ein buntes Programm für Groß und Klein. So können sich etwa Bücherfreunde von den Hörspielen von „Stadt im Ohr“ durch Berlin führen lassen. Ein weiteres beliebtes Highlight sind die Hörspiel-Kinoabende im Zeiss-Großplanetarium. Zudem patrouilliert das wohl kleinste Hörspielevent der Welt durch die Stadt: Ein Mensch mit Rucksack wird hier und da in Berlin auftauchen und mit Kurzhörspielen für eine kleine Pause vom Alltag sorgen.

Krimis und vieles mehr

Am 11. Juli sind um 19 Uhr Hörspiele unter freiem Himmel zu Gast auf der Bühne der Wagenburg Lohmühle. Konkret geht es um ein Überraschungs-Live-Hörspiel aus der Kategorie Krimi. Am selben Tag gibt es auch etwas für „Die drei ???“-Fans. Im Zeiss-Großplanetarium erleben Zuschauer gemeinsam mit den drei Detektiven ein Abenteuer im Dorf der Teufel – beim Hörspiel im 3D-Surround-Sound.

Täglich gibt es in der ganzen Stadt verteilt Hörspiel-Spaziergänge. So laden einige Stationen zu Hörpsielen zum Mitlaufen oder zu Spaziergängen durch Berlins historische Mitte ein. Für jede Altersgruppe und jeden Geschmack ist das Passende dabei. Auch Kinder und Jugendliche haben eine große Auswahl an Hörspielerlebnissen.

Für einige Events werden eine Voranmeldung oder Tickets benötigt. Das Programm findet sich online.

Datum: 11. Juli 2021, Text: ast, Bild: Berliner Hörspielnächte