Corona: Schwerpunktimpfung in Reinickendorf

Corona-Schutzimpfung

Vom 25. bis 27. Juni finden Schwerpunktimpfungen gegen Corona im Auguste-Viktoria-Kiez in Reinickendorf statt.

Vorgenommen werden die Impfungen jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr in der Mark-Twain-Grundschule,
Auguste-Viktoria-Allee 95. Verimpft werden die Impfstoffe von Johnson & Johnson sowie von Moderna. Für den Impfstoff der Firma Johnson & Johnson ist nur eine Impfung notwendig. Bei der Impfung mit Moderna ist eine zweite Dosis erforderlich, die Impftermine dafür finden am 6. und 7. August ebenfalls in der Mark-Twain-Grundschule statt. Das teilt das Bezirksamt Reinickendorf mit. 

Für diese Adressen gilt die Schwerpunktimpfung

Alle Personen ab 18 Jahre, die unter einer der folgenden Adressen gemeldet sind, können gegen Corona geimpft werden: Am Doggelhof, Antonienstraße, Auguste-Viktoria-Allee, Berenhorststraße, Belowstraße, Eichborndamm bis Hausnummer 100, Engelmannweg, Foxweg, General-Woyna-Straße, General-Barby-Straße, Graf-Haeseler-Straße, Humannstraße, Hechelstraße, Im Rodeland, Jupiterstraße, Kienhorststraße ab Hausnummer 26, Klixstraße, Lienemannstraße, Marsstraße, Merkurstraße, Meller Bogen, Meteorstraße, Nordlichtstraße, Ollenhauerstraße 72-139, Oststraße, Quäkerstraße, Reinickes Hof, Saalmannstraße, Saalmannsteig, Saturnstraße, Scharnweberstraße 17-138, Schillingstraße, Siedelmeisterweg, Straße 442, Straße 443, Straße 455, Straße 462, Uranusweg, Venusstraße, Von-der-Gablentz-Straße, Waldstraße, Weststraße, Wittestraße 2-15A und 51-Ende, Zobeltitzstraße

Obdachlose können sich impfen lassen

Obdachlose Menschen können ebenfalls geimpft werden, sie benötigen einen Identitätsnachweis. Menschen, die an einer akuten Krankheit mit Fieber leiden oder in den vergangenen sechs Monaten am Corona-Virus erkrankt waren oder jünger als 18 Jahre sind, können keine Impfung erhalten, heißt es aus der Verwaltung.

Auch in anderen Berliner Quartieren mit einem hohen Anteil sozial benachteiligter Menschen sind bereits Schwerpunktimpfungen durchgeführt worden, unter anderem in NeuköllnSpandau und Hohenschönhausen.

Datum: 24. Juni 2021, Text: red, Symbolbild: IMAGO/Xinhua