Theater in Lübars: Geschichten aus Berlins ältestem Dorf

Berlin Lübars Spaziergang

Am Wochenende findet der Theater-Spaziergang „Land“ in Lübars statt – eine Mischung aus Theater und Stadtspaziergang. 

Interessierte erleben Geschichte und Geschichten rund um das älteste Dorf Berlins in einer spielerischen und humorvollen Mischung aus ortsspezifischem Theater und Stadtspaziergang. Dabei kommen Anwohner, Passanten, Dichter und Philosophen zu Wort. Historisches mischt sich mit Fiktion, Themen der Gegenwart mit Lokal- und Weltgeschichte. Das teilen die Veranstalter mit. 

Der Spaziergang geht der Frage nach dem ambivalenten Verhältnis der Menschen zur Natur und zum Land nach. Es geht um das Leben auf dem Dorf, die Sehnsucht der Städter, Landwirtschaft, Umweltzerstörung, Naturschutz und um die Frage, warum wir eigentlich spazieren gehen.

Los geht es am 18., 19. und 20. Juni, jeweils um 14 Uhr, im LabSaal Lübars, Alt-Lübars 8. Die Teilnahme ist kostenlos, aber nur mit Reservierung möglich (Kontaktdaten siehe unten). Es gelten die aktuell gültigen Corona-Hygienemaßnahmen. Während der Aufführung herrscht voraussichtlich Maskenpflicht. Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa aus Mitteln der Initiative Draußenstadt.

info@kirschendieb-perlensucher.de
Tel.: (0151) 10 76 96 88

Datum: 14. Juni 2021, Text: red/nm, Bild: Kirschendieb & Perlensucher