Berlin-Mitte: Acht Lokale testen Öffnung der Innengastronomie

Pilotprojekt soll noch bis zum 18. Juni fortgesetzt werden. Seit dem 29. Mai haben unter anderem das Borchardt, das MANI und die Ständige Vertretung wieder geöffnet.

Während in ganz Berlin die Außengastronomie bereits länger wieder geöffnet hat, wagt Mitte seit dieser Woche einen weiteren Schritt Richtung Normalität – und hat im Rahmen eines Pilotprojekts acht Innengastronomien geöffnet. Ziel des Pilotprojekts sei es, „eine Perspektive für mögliche flächendeckende Öffnungen der Innengastronomie auch in pandemischen Lagen zu entwickeln und zeitgleich Mobilität von positiv getesteten Menschen durch das Heimtestverfahren zu unterbinden“, heißt es von der IHK Berlin.

Neue Perspektiven für Gastro

Der Restaurantbesuch ist an eine vorherige Reservierung und einen Test über das Onlineportal „homeDX“ gebunden, außerdem müssen weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln sowie eine Kontaktnachverfolgung sichergestellt sein. An dem Projekt beteiligen sich unter anderem das Borchardt, die Ständige Vertretung, das MANI Berlin, die Schnitzelei und das Caro Berlin. Das Pilotprojekt ist zunächst bis zum 18. Juni angelegt und wird abschließend wissenschaftlich ausgewertet.  Stephan von Dassel (Grüne), Mittes Bezirksbürgermeister, freut sich über das Projekt und erhofft sich Daten für eine mögliche flächendeckende Öffnung der Innengastro in Zukunft. 

“Kann eine onlinegestützte Validierung von Selbsttests eine verlässliche Alternative zu einem Besuch einer Test-to-go-Station darstellen und ist mit dem Besuch von Innenräumen von Restaurants ein höheres Infektionsrisiko verbunden, wenn alle Gäste einen negativen Schnelltest vorweisen können? Die Antworten auf diese Fragen sind ganz entscheidend für eine erfolgreiche Pandemiebekämpfung. Ich freue mich sehr, dass das Bezirksamt hierfür einen Beitrag leisten kann”, sagt von Dassel. Und Jörg Nolte, Geschäftsführer Wirtschaft und Politik bei der IHK Berlin ergänzt: „Das Berliner Tourismus- und Gastgewerbe benötigt dringend neue Perspektiven für weitere Öffnungsschritte. Von dem Pilotprojekt soll dabei das Signal ausgehen, dass die Branche sehr verantwortungsbewusst mit den geltenden Regeln umgehen kann und breiter angelegte Öffnungsschritte möglich sind.” Für die Außengastro erwarten die Initiatoren des Pilotprojekts derweil einen baldigen Wegfall der Testpflicht. 

Datum: 31. Mai 2021, Text: red/kr, Bild: IMAGO/Reiner Zensen