Friedrichshain-Kreuzberger Babys lassen Bäume wachsen

Babys Windeln Bäume

Lassen sich aus Haushaltsmüll wertvolle Ressourcen gewinnen? Wie können Kommunen und Bürger zusammenarbeiten, um Müll zu vermeiden? Gerade für schwer verrottenden Müll von Einwegwindeln gibt es eine innovative Lösung. 

Eltern in Friedrichshain-Kreuzberg können diese Lösung in diesem Sommer testen. Im Rahmen des Projekts „Aus Abfall werden neue Werte in Friedrichshain-Kreuzberg 2021“ wird mit 100 Prozent kompostierbaren Windeln von DYCLE nicht nur Müll vermieden, sondern sogar fruchtbare Pflanzerde gewonnen.

Nach Projektabschluss werden als sichtbares Ergebnis Beerensträucher auf Terra-Preta Humuserde in der Nachbarschaft gepflanzt. „Das Umwelt- und Nachhaltigkeitsbewusstsein ist gerade bei der jüngeren Generation in unserem Bezirk sehr hoch. Dies zeigt sich nicht nur im Konsumverhalten. Viele möchten darüber hinaus auch aktiv etwas tun. In unserem Bezirk gibt es viele Familien mit kleinen Kindern. Ein Projekt mit kompostierbaren Windeln passt also ideal hierher“, erklärt Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann.

Aus Ausscheidungen Pflanzen wachsen lassen

Das Projekt startet mit einer Webinar-Reihe zu Stoffwindeln, Windelfrei und kompostierbaren Windeleinlagen in den Monaten Juni und Juli, bei denen Familien Zero Waste in Bezug auf Babywindeln kennenlernen. Alle Termine und Anmeldemöglichkeiten finden sich online. Im August können Eltern die Windeleinlagen dann zwei Wochen lang testen.

Mit dem Terra-Preta-Verfahren verwandeln sich die benutzten Babywindeln binnen weniger Monate in wertvolle Humuserde, die sich optimal für den Obstanbau eignet und direkt vor Ort für Obstbaumpflanzungen verwendet werden soll. Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg ist mit diesem Nachhaltigkeitsprojekt Vorreiter und unterstützt es im Rahmen des Zero –Waste-Konzepts für den öffentlichen Raum. „Wir wollen eine Änderung der Perspektive erreichen. Zero Waste wird oft als Einschränkung und Verzicht verstanden. Doch beim Windelkreislauf geht es um viel mehr: Einen Kreislauf, der der Natur Nährstoffe zurückführt. Es werden neue Werte geschaffen!“ sagt Ayumi Matsuzaka, Gründerin von DYCLE.

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat sich zum Ziel gesetzt, die Müllmenge im Bezirk drastisch zu senken und dazu im Vorjahr das Zero-Waste-Konzept vorgestellt. Es dient als Leitfaden und Roadmap auf dem Weg zum „Zero Waste“-Bezirk.

Mehr über den Windelkreislauf Dycle: https://dycle.org/ und DYCLE Kurzfilm: https://vimeo.com/402116151

Datum: 25. Mai 2021, Text: red, Bild:  IMAGO / Design Pics