Berlins Freiluftkinos öffnen am 21. Mai

Berlin macht sich locker – und erlaubt wieder Open-Air-Veranstaltungen. Die Freiluftkinos der Stadt öffnen bereits am Pfingstwochenende.

Die aktuellen Lockerungen wirken sich auch auf Open-Air-Veranstaltungen aus. So können Berlins Freiluftkinos bereits am Pfingstwochenende ihre Türen wieder für Besucher öffnen. Das kündigten unter anderem die Freiluft-Spielstätten Rehberge und Friedrichshain an. Das Freiluftkino Kreuzberg startet bereits am 20. Mai in die Saison. Wann es im Kulturforum und in der Hasenheide wieder Filme unter freiem Himmel geben wird, steht noch nicht fest. Doch auch hier ist ein Saisonstart noch im Mai wahrscheinlich.

250 Plätze statt 1.500

Tickets müssen wie im vergangenen Sommer vorab online gebucht werden, ein Kauf vor Ort ist weiterhin nicht möglich. Besucher nehmen dann wieder paarweise auf den vorab von den Kino-Mitarbeitern platzierten Sitzkissen Platz. Beim Einlass und Verlassen der Kinos, beim Gang zur Toilette oder beim Bestellen von Popcorn und Drinks soll ein Mund- und Nasenschutz getragen werden.

Die begehrten Plätze auf der Liegewiese in Friedrichshain können ebenfalls vorab reserviert werden. Da der Mindestabstand überall eingehalten werden kann, ist laut den Kinobetreibern keine Testpflicht nötig. Aktuell sind 250 Personen auf den Freiluftkino-Geländen zugelassen. Normalweise bietet das Areal im Volkspark Friedrichshain Platz für 1.800 Menschen, das im Volkspark Rehberge Platz für 1.500 Besucher.

Das Freiluftkino Friedrichshain eröffnet die Saison am 21. Mai um 21.30 Uhr mit dem spanischen Film „Rosas Hochzeit“, im Kino in der Rehberge wird „The United States vs. Billie Holiday“ gezeigt.

Datum: 18. Mai 2021, Text: kr, Bild: IMAGO/POP-EYE