Neue Wandbilder von Christian Awe am Kulturhaus Karlshorst

An der Außenfassade des Kulturhauses Karlshorst an der Dönhoffstraße sind neue Wandbilder des Künstlers Christian Awe angebracht worden. Die Idee zu einer Neubespielung entstand anlässlich des letztjährigen Jubiläums „125 Jahre Karlshorst“.

Im Jahr 2013 hatte der Künstler erstmals großformatige Wandbilder für das Kulturhaus Karlshorst kreiert. Auch wenn die im letzten Jahr geplante Jubiläumsfeier auf 2025 verschoben und dann unter dem Motto 130 Jahre Karlshorst stattfinden wird, so sind die Wandbilder „express yourself“ schon jetzt an der Fassade angebracht.

„Ich freue mich sehr, dass neue Bilder von Christian Awe das Kulturhaus Karlshorst schmücken. Sie sind ein schöner Vorbote für die Feier des 125. Jubiläums des Stadtteils Karlshorst. Die explosiven Farbkreationen geben der langen Steinwand des Gebäudes Struktur und Lebendigkeit. In diesen Tagen sind die Bilder außerdem eine Möglichkeit, Kunst draußen zu sehen – für jeden und jederzeit“, erläutert Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) de Neugestaltung an der Fassade des Kulturhauses.

Heimspiel für Künstler Christian Awe

Für Künstler Christian Awe war die Neugestaltung nicht nur ein Lichtenberger Heimspiel, sondern auch die detaillierte Auseinandersetzung mit der Arbeit im Kulturhaus. „Es ist für mich wirklich besonders, nach acht Jahren ein neues, speziell für diesen Ort geschaffenes Werk an der Fassade des Kulturhauses Karlshorst zu präsentieren. Genau wie das Kulturhaus dank seiner vielfältigen Programmatik steht meine Arbeit mit dem Namen “express yourself” dafür, eigene Ideen, Individualität und Kreativität auszuleben und auszudrücken2, so Awe. Die Dynamik der Farben und die deutlich spürbare Kraft, die von diesem Werk ausgehe, sollen dazu beitragen, Menschen zusammenzubringen, Lebensfreude zu wecken, neue Perspektiven zu schaffen und einen kreativen Gedankenfluss anzuregen.

Werke von Christian Awe sind in Ausstellungen auf der ganzen Welt zu sehen. Dennoch ist der gebürtige Berliner tief mit seiner Heimatstadt und vor allem, seinem Kiez Lichtenberg verwurzelt.  Zahlreiche Fassadengestaltungen hatte Christian Awe in den vergangenen zehn Jahren auch im ganzen Berliner Stadtgebiet als Auftragsarbeiten gestaltet.

Mehr Informationen zu Christian Awe unter www.christianawe.com/.

Datum: 17. Mi 2021, Text: red/ylla, Bild: Andreas Baudisch