Sommer- und Freibäder dürfen öffnen

Grünes Licht für Schwimmspaß in Berlin bei Inzidenz unter 100 und negativem Corona-Test.

Bei weiterhin niedrigen Inzidenzzahlen dürfen die Frei- und Sommerbäder ab dem 21. Mai unter Hygieneauflagen öffnen. Das hat der Senat beschlossen. Nach aktuellem Stand werden elf Bäder damit bereits vor Pfingsten öffnen. „Endlich kann es losgehen! In den letzten Tagen wurde von allen Seiten mit Hochdruck daran gearbeitet, dass die Bäder schnell ans Netz gehen können. Dafür gilt mein besonderer Dank den Berliner Bäder-Betrieben. Nun freuen wir uns auf einen gelungenen und sicheren Start der Badesaison – und hoffen, dass auch das Wetter mitspielt“, sagt Innensenator Andreas Geisel hoffnungsvoll.

Mit Negativ-Test

Um die Bäder schnell zu öffnen, werden die Bäder-Betriebe (BBB) zum Saisonstart auf das System mit den Zeitfenstern zurückgreifen. Die Bezahlung erfolgt online über EC-Karten, Sofort-Überweisung oder Kreditkarten. Im Rahmen der Nutzungs- und Hygienekonzepte ist ein verpflichtender negativer Coronatest Voraussetzung zum Besuch eines Frei- und Sommerbades. Mit großer Freude haben die Berliner Bäder-Betriebe die Entscheidung des Berliner Senats zur Kenntnis genommen: „Ein halbes Jahr lang konnten die Berlinerinnen und Berliner wegen Corona nicht baden gehen“, sagt BBB-Vorstand Dr. Johannes Kleinsorg. Im vergangenen Sommer hätten die Berliner Bäder jedoch gezeigt, dass es trotz Corona einen sicheren Badebetrieb geben kann. Wie schon im vergangenen Jahr werden die BBB die Vorgaben aus der Infektionsschutzverordnung umsetzen. „Die Sicherheit unserer Gäste liegt uns sehr am Herzen“, sagt Johannes Kleinsorg.

Freier Eintritt

Bereits im Voraus der Entscheidung hatte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller angekündigt, Kindern bis zu zwölf Jahren freien Eintritt in die Schwimmbäder während der Sommerferien zu gewähren. Dazu stehen die Senatsverwaltung für Inneres und Sport und die BBB in engem Kontakt. „Ich bin mir sicher, dass wir hier eine gute Lösung im Sinne der Kinder und Familien finden – diese haben nach diesen harten Monaten kostenlosen Badespaß verdient“, so Andreas Geisel. 

Datum: 14. Mai 2021, Text: red/sara, Bild: IMAGO/Emmanuele Contini