Freiwillige Feuerwehr Grünau feiert Richtfest

 
Die Errichtung des zweiten Neubaus aus dem Sondersanierungsprogramm Freiwillige Feuerwehr steht kurz vor der Fertigstellung

In Grünau wurde am 26. April das Richtfest für den Neubau der Freiwilligen Feuerwehr in der Schlierseestraße gefeiert. Das Bauprojekt mit einem Investitionsumfang von knapp 5 Millionen Euro wurde vollständig aus dem „Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeit“ (SIWANA) finanziert; die endgültige Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant. Die Freiwillige Feuerwehr Grünau ist während des Bauzeitraums in der Grünauer Straße 140 untergebracht.

Schnelle Fertigstellung realisiert

„Die Freiwilligen Feuerwehren Berlins sind unverzichtbar für unsere Sicherheit. Ihr ehrenamtliches Engagement hat meine volle Anerkennung und Wertschätzung. Ich möchte, dass die Wachen der Freiwilligen Feuerwehren in einem Zustand sind, dass man sich dort gerne aufhält und gut arbeiten kann. Deshalb haben wir das Sondersanierungsprogramm Freiwillige Feuerwehren auf den Weg gebracht. Rauchfangswerder war unsere erste abgeschlossene Maßnahme, nun folgt die Freiwillige Feuerwehr Grünau“, erläuterte Innensenator Geisel beim Richtfest die Notwendigkeit der neuen Anlage.

„Es ist toll zu sehen, wie schnell die Arbeiten vorangehen“, freute sich auch Landesbranddirektor Dr. Homrighausen. „Zeitgemäße Gebäude und neue Technik sind auch im Ehrenamt ganz besonders wichtige Faktoren, um interessierte Menschen für uns und somit für einen Dienst an der Allgemeinheit zu gewinnen.“

In Modulbauweise gefertigt

Die Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Grünau ist das zweite Gebäude aus dem Typenprogramm für die Ersatzneubauten der Freiwilligen Feuerwehr, das die  Senatsverwaltung für Inneres und Sport realisieren läßt. Die Typenreihe wurde im Rahmen eines Sondersanierungsprogramms für Freiwilligen Feuerwehren entwickelt und enthält standardisierte Typenbauten in verschiedenen Größen. Als erstes Vorhaben wurde die FF Rauchfangswerder im Jahr 2018 fertiggestellt. Ebenso wie in Grünau handelte es sich dabei um einen Typenbau der Größe M mit Platz für drei Fahrzeuge. Insgesamt sind im Rahmen des Sondersanierungsprogramms Freiwillige Feuerwehr acht Ersatzneubauten geplant . Weitere Neubauten sollen für die Freiwilligen Feuerwehren Frohnau, Schmöckwitz, Tegelort, Wilhelmshagen, Müggelheim sowie Mahlsdorf entstehen.

Datum: 2. Mai 2021, Bild: BIM, Text: Stefan Bartylla