Friedrichstraße: Optimierungen an der Flaniermeile

Die autofreie Friedrichstraße wird nun mit Food-Trucks, mehr Sitzplätzen und Ausstellungsflächen fit für den Sommer gemacht.

Erst Anfang des Jahres hatten das Bezirksamt Mitte und der Senat bekanntgegeben, dass die Flaniermeile auf dem Abschnitt der Friedrichstraße zwischen Leipziger und Französischer Straße bis Ende Oktober verlängert werden soll. Optimierungsbedarf scheint es aber weiterhin zu geben. Jetzt sollen 18 neue Sitz- und Aufenthaltselemente aufgebaut werden und laut Bezirksamt „mehr Platz zum Verweilen“ bieten.

Mehr Sitzflächen und Essen zum Mitnehmen

Außerdem sollen vier neue gläserne Ausstellungsvitrinen aufgestellt werden. In diesen können Anrainer ihre Ideen, Waren oder Kunstaktionen präsentieren. Zahlreiche Foodtrucks werden das gastronomische Angebot auf der Flaniermeile abrunden. Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) spricht von einem ständigen Wandel: „Hier heißt es: ausprobieren, zuhören, anpassen.“ Genau das setze das Bezirksamt mit der derzeitigen Umgestaltung um. „Wir machen die Flaniermeile fit für den Sommer, kommen den Wünschen der Anrainerinnen nach mehr Ausstellungsflächen nach. 41 Kooperationsanfragen aus der Anrainerschaft bestätigen uns, dass die Flaniermeile gerade in diesen schwierigen Zeiten von Gewerbetreibenden als Chance für die Friedrichstraße wahrgenommen wird”, so von Dassel weiter.

Ob es eine weitere Verlängerung des Projekts über den Herbst hinaus gibt, steht noch nicht fest. Im Sommer und im Frühherbst bleibt die Friedrichstraße aber auf jeden Fall wie bisher auf dem Abschnitt zwischen Französischer und Leipziger Straße autofrei.

Datum: 26. April 2021, Text: kr/red., Bild: IMAGO/CHROMORANGE