Altstadt Spandau: Ideen für den neuen Markt gesucht

Altstadt Spandau Markt

Der Markt in der Altstadt Spandau erhält ein neues Gesicht. Die Spandauer können sich an der Planung beteiligen.

Es ist nicht zu übersehen: Der Markt im Herzen der Altstadt Spandau ist in die Jahre gekommen. In seiner heutigen Form entstand er in den 1980er-Jahren. Damals wurde die Altstadt zur Fußgängerzone umgestaltet.

“Mittlerweile haben sich die Nutzungen und Vorstellungen verändert”, so Baustastrat Frank Bewig (CDU). “Auch erste Abnutzungserscheinungen werden deutlich sichtbar.” Die fehlende Barrierefreiheit aufgrund des Pflasters und der Stufen seien ebenso ein Thema wie verschlissene Sitzgelegenheiten, Fahrradständer und Bäume.

Bei der Umgestaltung sind viele Aspekte zu berücksichtigen

Bewig: „Bei der Neugestaltung sind vielfältige Anforderungen zu berücksichtigen: Von der multifunktionalen Nutzbarkeit für Märkte und Veranstaltungen, über eine barrierefreie Gestaltung, eine hohe Aufenthaltsqualität, die Schaffung von Spiel- und Ruhebereichen bis hin zur nachhaltigen Regenentwässerung und Bepflanzung gibt es zahlreiche Aspekte einzubeziehen.”

Die Corona-Pandemie lasse eine Präsenzveranstaltung zur Bürgerbeteiligung nicht zu. Dennoch können sich Spandauer informieren und ihre Meinung einbringen. Auf der Onlineplattform mein.berlin können sie Fragen stellen, ihre Meinung mitteilen und Ideen zur Umgestaltung des Marktes einbringen.

Alternativ zur Onlinebeteiligung können Interessierte einen Fragebogen ausfüllen, welcher in dem Schaukasten an der Tür des Altstadtmanagement Spandau, Mönchstraße 8, unweit des Marktes erhältlich ist.

Anregungen nehmen Mitarbeiter des Altstadtmanagements während der Sprechzeiten (Montag: 15 bis 18 Uhr, Dienstag: 10 bis 12 Uhr, Donnerstag: 17 bis 19.30 Uhr) auch im persönlichen Gespräch entgegen. Dies ist zudem telefonisch und per E-Mail möglich: 

(030) 35 10 22 70
info@altstadtmanagement-spandau.de

Datum: 20. April 2021, Text: red/nm, Bild: imago/Andreas Gora