Lichtenberger Angebot: Online-Hilfe gegen Cyberkriminalität

Internetbetrug, das Ausspähen von Daten, Verstöße gegen das Verbreitungsverbot, Identitätsdiebstahl, Urheberrechtsverletzung sind Stichworte zu Problemen, mit denen sich viele Unternehmen erst seit wenigen Jahren auseinandersetzen müssen. Die Gefahren sind oftmals gar nicht bekannt und Schutzmaßnahmen noch nicht getroffen.

Ein Webinar zum Thema Cyberkriminalität veranstaltet das Bezirksamt Lichtenberg für Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) am 21. April um 17 Uhr. Ein Vertreter der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime für die Wirtschaft (ZAC) des Landeskriminalamts wird die aktuelle Bedrohungslage skizzieren und berichten, worauf Unternehmerinnen und Unternehmer achten sollten und wie sie sich schützen können.

Cyberangriffe haben in den vergangenen Jahren massiv zugenommen und werden immer komplexer, dennoch steht bei vielen Kleinen und Mittleren Unternehmen die Prävention von Cyberkriminalität am Ende der Prioritätenliste. Es sind jedoch gerade auch die kleineren Unternehmen, die ein attraktives Angriffsziel für Kriminelle darstellen, denn sie verfügen oft nicht über entsprechende Schutz-Möglichkeiten und Aufklärung von Angriffen. Unter den Kriminellen ist inzwischen bekannt, das die Präventionsmaßnahmen in diesen Unternehmen nur kleinere Hürden bieten.

Kostenloses Angebot

„Kleine und Mittlere Unternehmen unterschätzen oft die Gefahr, beispielsweise von Datendiebstählen, weil sie sich selbst nicht als interessantes Ziel wahrnehmen. Mit der Veranstaltung wollen wir Unternehmerinnen und Unternehmer sensibilisieren und ihnen Werkzeuge an die Hand geben, um sich vorab besser vor Cyberkriminalität schützen zu können“, erläutert dazu Lichtenbergs Stadtrat für Wirtschaft und Arbeit, Kevin Hönicke (SPD): 

Um an der kostenlosen Veranstaltung teilnehmen zu können, melden sich Interessierte bei der Koordinatorin des Lichtenberger Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit, Mareen Mater, per Mail: mareen.mater@lichtenberg.berlin.de.

Nur nach Anmeldung erhalten sie die Zoom-Zugangsdaten wenige Tage vor der Veranstaltung.

Datum: 17. April 2021, Text: red, Bild: IMAGO / CHROMORANGE