Finale bei „Vier gegen die Pfunde”: Mehr Energie und weniger Fett

Unsere Leseraktion „Vier gegen die Pfunde“ war für alle Kandidaten erfolgreich. 

Fünf Wochen haben die Kandidaten von „Vier gegen die Pfunde“, der großen Abnehmaktion vom Berliner Abendblatt und Schlager Radio B2 (106,0 UKW), zusammen mit der Berliner Ernährungsmedizinerin Daniela Kielkowski, abgenommen. Sie haben den Corona-Lockdown genutzt und ihre Ernährung grundlegend umgestellt, sind regelmäßig auf die Waage gestiegen, um zu kontrollieren, ob sie Körperfett ab- und Muskelmasse aufgebaut haben. Zudem haben sie einmal in der Woche ihre Stoffwechselfunktion gemessen.

Bei Lars Halbmeier läuft der Stoffwechsel wieder auf Hochtouren. Der 35-jährige Vermögensberater aus Berlin hat acht Kilo Fett verloren. Mittlerweile isst er mehr als vorher und nimmt trotzdem weiter ab. Auch Michaela Sieronski freut sich über ihre Abnehmerfolge. Über vier Kilo Fett hat sie verloren und zeitgleich ein Kilo Muskelmasse aufgebaut. Zuvor hatte sie zwar immer viel Sport gemacht, aber zu wenig gegessen und vor allem das Frühstück weggelassen. Die Folge: Abends hatte sie häufig Heißhunger und hat dann zugeschlagen. Jetzt isst sie nach dem Aufstehen immer viele Kohlenhydrate in Form von Haferflocken und Brot.

Mehr Genuss und trotzdem purzelnde Pfunde

Kohlenhydrate stehen auch bei Manuel Prinz auf dem Ernährungsplan. Er hatte sich vor fünf Jahren einer Magenbypassoperation unterzogen, um schnell möglichst viel abzunehmen. Dies hatte gesundheitliche Gründe. Das Problem: Nach ersten schnellen Abnehmerfolgen nahm er wieder mehr als 20 Kilo zu, trotz deutlich verkleinertem Magen und fehlenden Dünndarmanteilen.

Weil er so wenig gegessen hatte, ist sein Stoffwechsel in den Sparmodus gegangen und hat das wenige Essen in Fett abgespeichert. Manuel musste lernen, wieder viel mehr zu essen, um den Stoffwechsel in Gang zu bringen. Ähnlich wie Michaela plagt ihn regelmäßig der Heißhunger auf Süßes. Sein Trick dagegen: Ein Stück Zartbitterschokolade auf der Zunge zergehen lassen.

Daniela Kielkowski ist Ernährungsmedizinerin. In ihrer Praxis Körperkonzepte in Berlin-Charlotteburg hat sich die Ärztin auf die Behandlung von Stoffwechselerkrankungen spezialisiert. Zu ihr kommen Menschen, die an Übergewicht leiden – aber nicht nur. „Viele gesundheitliche Leiden stehen im Zusammenhang mit einer unzureichenden Ernährung“, erklärt Ernährungsexpertin Daniela Kielkowski.

Verbesserte Kondition

Weniger Probleme mit Heißhungerattacken hat Katharina Fischer. Sie hat bei „Vier gegen die Pfunde“ auch nicht teilgenommen, um möglichst viel abzunehmen. Die ehemalige KFZ-Mechanikerin und Autorennfahrerin musste sich einer Herz-OP unterziehen und ist heute auf einem Herzschrittmacher angewiesen. Bei der 38-Jährigen hatte die Kondition so stark nachgelassen, dass sie nach wenigen Metern Fußweg schon aus der Puste war.

Zudem hatte sie zu wenig gegessen, was zur Folge hatte, dass ihr Stoffwechsel immer mehr Körperfett gespeichert und wichtige Muskelmasse abgebaut hat. Diese Entwicklung konnte Katharina umkehren. Sie freut sich über ihre neu gewonnene Fitness und kann schon wieder längere Spaziergänge machen. „Alle vier sind auf einem sehr guten Weg“, sagt Ärztin Daniela Kielkowski. 

Datum: 4. März 2021, Text: Heiner Harke, Bild: Stefan Bartylla. Im Bild: Michaela Sieronski, Manuel Prinz, Lars Halbmeier und Katharina Fischer mit Daniela Kielkowski (Mitte)