Britzer Garten: Frühblüher, Tiere und Spielplätze im Frühling

Frühling im Britzer Garten

Der Frühling ist da! Während Frühblüher erste kräftige Farbtupfer in die grüne Oase der Stadt setzen, können sich Besucher im Britzer Garten zusätzlich über tierischen Frühjahrsnachwuchs freuen, ihren Kneippgang einplanen und die 90 Hektar große Parkanlage täglich bis 20 Uhr besuchen.

Schritt für Schritt hält der Frühling Einzug. Bei teils milden Temperaturen können sich Parkbesucher bereits an ersten Schneeglöckchen, Hamamelis, Narzissen, Scilla und Muscari erfreuen und für Kneipp-Fans wird die erste von insgesamt drei Kneippstationen frühlingsfit gemacht. Ab Mitte März ist die Wassertretstelle am Wiesenbach wieder einsatzbereit. Die beiden verbleibenden Stationen „Armtauchbecken“ und „Kalter Knieguss“ folgen voraussichtlich Mitte April, sobald es keinen Bodenfrost mehr gibt. Regelmäßig angewendet, kann kneippen die Durchblutung fördern, Stress reduzieren und das Immunsystem stärken.

Tierischer Nachwuchs mit Seltenheitswert

Die Tierweiden auf den weitläufigen Wiesen des Britzer Gartens sind besonders bei Kindern beliebt. In den eingezäunten Flächen finden Besucher*innen neben Rindern und Schafen ab Ende März auch Ziegenlämmer. Die kleine Herde Thüringer Waldziegen haben Nachwuchs bekommen. Noch bleiben die kleinen Lämmer gut vor möglichen Fressfeinden behütet im Stall, aber in circa zwei bis drei Wochen zeigen sich die knapp 20 Jungtiere dann den kleinen und großen Besucher*innen im Gehege nahe der Milchbar. Die Rasse der Thüringer Waldziegen ist vom Aussterben bedroht und steht auf der Liste der zur Erhaltung alter und gefährdetet Haustierrassen.

Sicherer Besuch

Während des Besuchs sind Besucher gebeten, Hygiene- und Abstandsmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus im gesamten Park einzuhalten. In bestimmten Bereichen gilt Maskenpflicht. Informationen zu den Coronamaßnahmen für den Besuch in unseren Parkanlagen gibt es hier.

Neue Öffnungszeiten und Eintrittspreise


Der Britzer Garten ist täglich ab neun Uhr geöffnet. An den automatisierten Eingängen kann man den Park mit Jahreskarte oder Online-Ticket schon ab sieben Uhr betreten. Der Park schließt zwei Stunden nach Kassenschluss, von März bis Oktober um 20 Uhr.

Die Tageskarte kostet für Erwachsene drei Euro, ermäßigt 1,50 €.
Jahreskartenbesitzer*innen und Kinder bis zu fünf Jahren haben freien Eintritt.

Die Eingänge zum Park

Sangerhauser Weg: U6 Alt-Mariendorf / Bus 179 bis Haltestelle “Sangerhauser Weg”

Tauernallee: U6 Alt-Mariendorf / Bus 179 bis Haltestelle “Sangerhauser Weg”

Mohriner Allee: U6 Alt-Mariendorf / Bus 181 bis Haltestelle “Rotkopfweg”

Buckower Damm: S/U-Bhf. Hermannstr. / Bus M44 bis Haltestelle “Britzer Garten”

Massiner Weg: U7 Britz Süd / Bus 181 bis Haltestelle “Neumarkplan”

Blütenachse: Ein- und Ausgang bleiben aufgrund von Baumaßnahmen weiterhin geschlossen

 

Parkplätze gibt es in geringer Zahl an den Eingängen:
Mohriner Allee (Mohriner Allee 152 in 12347 Berlin) und Sangerhauser Weg / Tauernallee (Sangerhauser Weg 12 in 12347 Berlin)

Weitere Informationen und News zum Britzer Garten finden Sie auf britzergarten.de und auf der Facebook- und Instagramseite des Britzer Gartens.

Datum: 2. März 2021, Text: red/ast, Bild: IMAGO / Hohlfeld