Kunst: Am Museum Lichtenberg leuchten Chroniken an der Fassade

Die Ausstellung „Kindred Chronicles“ stellt Lebensläufe dar und leuchtet an der Fassade des Museums.

Bis bis zum 12. März erstrahlt an der Fassade des Museums Lichtenberg am Stadt­haus in der Türrschmidt­straße 24 eine Ausstellung. Die Gruppenausstellung „Kindred Chronicles“ (verwo­be­ne Chroniken) wurde von der Künstlerinitiative “Hier & Jetzt: Connections” geschaffen.

Mit Text und Bild

„Kindred Chronicles“ thematisiert Positionen der Anpassung durch Akte des Teilens und Verbreitens. Die Sammlung der Arbeiten bildet ein Gemeinschaftsarchiv, das sowohl das persönliche Erbe der teilnehmenden Künstler, als auch die aktuelle Geschichte widerspiegelt. Auffallend an fast allen Arbeiten ist die Verwendung von Texten und Symbolen, die sowohl erzählend als auch illustrativ wirken. Sie schaffen individuelle Dokumentationen und bringen Vergangenheit und Gegenwart, Ort und Gemeinschaft zusammen.

Zu sehen sind Arbeiten der Künstler und Künstlerinnen Rula Ali, Shirin Ashkari, Christa Fülbier, Ziyad Hawwas, Halim Karabibene, Zoltan Kunckel, Irina Novarese, Ramin Parvin, Dachil Sado, Yaser Safi, Ruba Salameh und anderen.

Mit Performances und Film bis Mitte März

Die Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm ergänzt. Dazu zählen zwei Performan­ces von DIE KOMPANIE: Kunstinterventionen, die auch zur Abschlussveranstaltung am 12. März stattfinden. Außerdem gibt es Filmvor­füh­rungen mit Beiträgen des Museums Lichtenberg und Filme von Pinar Ögrenci, Alisi Telengut und Sarah Zeryab. zu sehen sind diese Filme am 5. März um 19 Uhr im Innenhof des Museums.

Die Vorgeschichte

Die Initiative HIER & JETZT: Connections wurde 2017 von den Lichtenberger B.L.O. Ateliers ins Leben gerufen, um ein Austausch- und Residenzprogramm für Künstler im Exil anzubieten. Exil wird von der Gruppe als der ‘unfreiwillige Verlust des sozialen Kontextes und des Arbeitsumfeldes im Herkunftsland für eine unbe­stimmte Zeitspanne’ definiert. Das Kunst-Projekt wird über den Integrationsfonds gefördert und durch das Bezirksamt Lichtenberg, Fachbereich Kunst und Kultur, unterstützt.

Datum 28., Februar Text: red, Bild: Kindred-Chronicles-Poster-Irina-Novarese.Uli-Westphal