Berlin-Marzahn: Kleiderkammern bieten Extra-Öffnungszeiten an

Das Deutsche Rote Kreuz will helfen und in den frostigen Zeiten für diese Familien da sein. Aus diesem Grunde ist die Marzahn-Hellersdorfer Kleiderkammer in der Sella-Hasse-Straße 19/21 auch während der frostigen Tage verstärkt geöffnet.

Ganz besonders jetzt an den frostigen Tagen wird warme Kleidung, Decken, Schlafsäcke und Iso-Matten zum Schutz vor der Kälte benötigt. Die Wärmebusse des Deutschen Roten Kreuzes fahren seit der vergangenen Woche jeden Abend durch die Stadt und versorgen Obdachlose mit den warmen Sachen.

Bedarf auch bei vielen Familien

Aber auch für diejenigen, die nicht auf der Straße leben, sind diese frostigen Februartage eine besondere Herausforderung. Viele Ausgabestellen haben derzeit geschlossen und für manche Familien sind Online-Einkäufe finanziell aber auch manchmal technisch gar nicht  möglich. Dazu zählen auch viele alleinerziehende Mütter und Väter sowie kinderreiche Familien.

Sonderzeiten der Kleiderkammer

Das Deutsche Rote Kreuz will nun helfen und in den frostigen Zeiten für diese Familien da sein. Aus diesem Grunde ist die Marzahn-Hellersdorfer Kleiderkammer in der Sella-Hasse-Straße 19/21 auch während der frostigen Tage verstärkt geöffnet.

Seit dem vergangenen Mittwoch ist montags bis donnerstags von 9 bis 14 Uhr die Kleiderausgabe und -annahme möglich. Gern nehmen die Mitarbeiter auch gespendete Kleidung entgegen. Vor allem warme Wintersachen wie Schlafsäcke, Iso-Matten, warme Decken sind im Moment besonders gefragt. Diese Spenden werden sofort von den Wärmebussen auf ihren Touren mitgenommen.

Mehr Infos gibt es auf der Website des DRK

Datum: 13. Februar 2021, Text: red, Bild: imago images/brennweiteffm