BSR spendet Berliner Stadtmission 55 Schlafsäcke

55 Schlafsäcke und 14 Isomatten gesammelt und übergeben: Die Berliner Stadtreinigung (BSR) hilft Obdachlosen.

Die Mitarbeiter der der BSR hatten seit Oktober auf ihren Recyclinghöfen in der Lengeder Straße und am Hegauer Weg sowie in der NochMall gut erhaltene Schlafsäcke und Isomatten gesammelt, die dort abgegeben wurden. 55 Schlafsäcke und 14 Isomatten kamen so zusammen, die sie jetzt den Mitarbeitern der Stadtmission übergeben konnten.

„Wir haben erfahren, dass die Stadtmission für Obdachlose händeringend diese Dinge sucht. Wir wussten, dass wir in der NochMall welche auf Lager hatten und dass auf den Recyclinghöfen auch Schlafsäcke und Isomatten abgegeben werden. Also: Was lag näher, als das zusammenzubringen? Wir freuen uns, dass wir die Stadtmission bei ihrer Arbeit unterstützen können“, erläuterte BSR-Chefin Stephanie Otto diese Aktion:

Schlafsäcke sind Hilfe in der Not

„Je kälter der Winter wird, um so gefährlicher ist die notvolle Lage vieler Menschen, die auf der Straße leben. Da kommt die Hilfe der BSR und derjenigen Bürger, die die Schlafsäcke gespendet haben, zu rechten Zeit. Danke, dass Sie hier eine wertvolle Hilfestellung geben und helfen die Not Einzelner zu lindern“, lautet die dankbare Antwort Stadtmissionsdirektor Christian Ceconi.

Die BSR sammelt auch weiterhin gut erhaltene Schlafsäcke und Isomatten für die Stadtmission in den beiden Recyclinghöfen und Montag bis Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr im NochMall-Gebrauchtwarenhaus in der Auguste-Viktoria-Allee 99 in Reinickendorf.

Datum: 10. Februar 2021, Text, red, Bild: Berliner Stadtmission