Berlin-Reinickendorf: Hier kommt Kunst für Kinder in die Tüte

Jugendkunstschule Atrium

Weder Schulklassen noch Kitagruppen können derzeit die Kurse der Jugendkunstschule Atrium vor Ort besuchen. Um ihr junges Publikum auch in Zeiten von Corona zu erreichen, nutzt die Bildungseinrichtung auch ungewöhnliche Wege.

Während der Zeit der Kontakteinschränkungen bietet die Jugendkunstschule Atrium im Märkischen Viertel kostenlose kreative Angebote zum Selbermachen und Ausprobieren für Kinder und Jugendliche von sechs bis 16 Jahren für zu Hause an. Dies gilt von Malerei über Fotografie, Theater und Literatur bis hin zu Handwerk und mehr, heißt es aus dem Bezirksamt Reinickendorf.

Schulen verteilen Kreativtüten an Kinder

Um in dieser schwierigen Zeit auch jüngere Kinder zu erreichen, die keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu den digitalen Angeboten des Atrium haben, verteilen zunächst die Chamisso-Grundschule und Campus Hannah-Höch zusätzlich Atrium-Kreativtüten an ihre Schüler. Kursleiter des Atrium haben dafür Anleitungen ausgedruckt und Materialien zusammengestellt, die für ein Kreativprojekt nötig sind, so das Bezirksamt.

Die Kreativanleitungen, inklusive des Materials, sollen Kindern in den nicht immer einfachen Zeiten des Homeschoolings die Möglichkeit geben, sich künstlerisch zu betätigen und gleichzeitig Abwechslung vom Alltag bieten. 

Direkter Kontakt

Die Schulen sprechen selbstständig Familien an, für die das Angebot der Atrium-Kreativtüten infragekommen. Bei Bedarf können sich Eltern und Kinder per Mail oder telefonisch direkt bei der Jugendkunstschule (Kontaktdaten siehe unten) melden, um eine  Kreativtüte zu bekommen. Diese kann mit Voranmeldung unter Einhaltung der Hygiene-und Abstandsregeln innerhalb der Bürozeiten abgeholt werden.

(030) 40 38 29 60

info@atrium-berlin.de , 

Datum: 25. Januar 2021, Text: red/nm, Bild: Bezirksamt Reinickendorf