Gegen die Langeweile: Do-It-Yourself-Tipps für jeden Geschmack

Do-It-Yourself-Tipps: In den eigenen vier Wänden nachhaltige Bienenwachstücher oder Kosmetik herstellen.

Die Sehnsucht nach Kino-Abenden, Club- oder Restaurantbesuchen wird von Tag zu Tag größer. Wer langsam genug hat von Puzzeln, Serien gucken und Spieleabenden in ganz kleiner Runde, für den haben wir drei Tipps für zumindest etwas abwechslungsreichere Wochenenden.

Selbstgemachte Naturkosmetik

Cremes, Deos und Shampoos in Seifenform sind seit einigen Jahren im Trend. Die können ganz leicht und in den eigenen vier Wänden selbst hergestellt werden. Entweder, indem man sich bereits zusammengestellte DIY-Pakete im Internet bestellt oder die Zutaten, darunter Sheabutter, Aromaöle und Speisestärke einfach selber kauft. Im Anschluss können dann Seifen, feste Shampoos, Badekugeln oder Lippenpflegestifte zusammengemixt werden. Anleitungen und Sets direkt aus Berlin gibt es zum Beispiel hier.

Nachhaltige Frischhalter

Bienenwachstücher sind die nachhaltige Alternative zur herkömmlichen Frischhaltefolie. Alles, was man braucht, um die umweltfreundlichen Wachstücher herzustellen, sind Baumwollstoff, Bienenwachspastillen oder -platten, Jojobaöl, ein Bügeleisen und Backpapier. Den zurechtgeschnittenen Stoff auf das Backpapier legen und mit der geschmolzenen Bienenwachs/Jojobaöl-Mixtur bepinseln. Danach eine weitere Lage Backpapier auf den Stoff legen und mithilfe eines Bügeleisens gleichmäßig verteilen. Im Anschluss das Backpapier vom Stoff lösen. Fertig.

Falt-Kunst aus Japan

Origami – die Kunst des Papierfaltens – verwandelt Papier im Handumdrehen in bunte Accessoires. Passendes Material gibt es unter anderem beim Georg Büchner Buchladen an der Wörther Straße 16. 

Datum: 22. Januar 2021, Text: kr, Bild: iStock/Getty Images Plus/KatarzynaBialasiewicz