Berlin-Pankow: Mehr Platz zum Spielen im Paule-Park

Arbeiten an Spielplatz und Grünanlage im Paule-Park sollen bis November andauern.

Im Paule-Park hinter dem Rathaus-Center Pankow beginnen in dieser Woche die lang ersehnten Bauarbeiten zur Neugestaltung der Grünfläche. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis November andauern und umfassen sowohl die Neugestaltung des Spielplatzes als auch die Sanierung der Grünanlage. Die Arbeiten am Spielplatz werden laut Bezirksamt über das Kita-Spielplatz-Sanierungsprogramm der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert. Die Sanierung der Grünfläche wird aus bezirklichen Mitteln finanziert.

Mehr Farbe für den Park

Die Behörde kündigte zudem an, dass es stellenweise zu Behinderungen für Anwohnende und Spaziergänger kommen könnte. Die Nord-Süd-Durchwegung des Parks bleibe während der Baumaßnahme aber weitestgehend für Passanten nutzbar. Erst bei der Pflasterung dieses Wegeabschnittes soll es zu einer kurzen Vollsperrung des Weges kommen. Bei der Neugestaltung wollen die Planer das Wirken des Namensgebers Paul Schultz-Liebisch einfließen lassen. „Das Thema Malerei und Farben findet sich in den Spielflächen wieder, die wie Farbkleckse auf einer Mischpalette zwischen den Bäumen angeordnet werden“, heißt es dazu aus dem Bezirksamt.

Geplant sind zudem eine große Sandfläche mit Kletter-, Rutsch- und Schaukelmöglichkeiten, eine Maltafel im Eingangsbereich, drei runde Trampoline und ein separater Kleinkindbereich mit Sandbaustelle, Rutsche und Spielhäuschen. Auch die Wege, Sitzbänke und Rasenflächen sollen erneuert werden. Ein Fitnessplatz und zwei Tischtennisplatten bieten dann ab Herbst mehr Platz für Spiel und Sport.

Datum: 19. Januar 2021, Text: red., Bild: iStock/Getty Images Plus/MNStudio