Filmempfehlung: Wenn Passion auf Politik trifft

Verlosung: „Das Neue Evangelium“ online streamen und dabei Kinos in der Krise unterstützen. Wir verlosen drei Online-Tickets.

Kinos haben es besonders schwer in diesem Jahr. Nach einer kurzen Öffnungsphase im Sommer mussten die Lichtspielhäuser des Landes im November wieder dichtmachen. Und eine Lockerung ist derzeit nicht in Sicht.
Neue Interpretation. Umso wichtiger ist es, das Lieblingskino mit Gutscheinen oder Aktionen zu unterstützen. Das hat sich auch der Filmverleih Port au Prince Pictures gedacht, der in dieser Woche den Dokumentarspielfilm „Das Neue Evangelium“ digital veröffentlicht hat. „Mit ,Das Neue Evangelium’ starten wir einen hochpolitischen Film, der thematisch offenkundig in diese Zeit gehört. Die Entscheidung, den Filmstart nicht zu verschieben, sondern den Film in jedem Fall digital und unter Beteiligung der Kinos zugänglich zu machen, hat also gewichtige inhaltliche Gründe“, erklärt Jan Krüger vom Verleih.

Schicksal Geflüchteter im Fokus 

Außerdem wollten sie zeigen, dass auch in Lockdown-Zeiten neue Filme mit relevanten Themen erfolgreich starten können und mit dem Film gleichzeitig dazu beitragen, dass das Kino in diesen schweren Monaten nicht gänzlich aus den Köpfen seiner Fans verschwindet. Der Film rückt das Schicksal Geflüchteter in Süditalien in den Fokus. Halb Doku, halb Fiktion zeigt Theatermacher Milo Rau, mit welchen Hoffnungen die Menschen aus ihren Heimatländern nach Italien gekommen sind und wie sie sich dort auf Tomatenfeldern kaputtschuften. Der gebürtige Kameruner Yvan Sagnet spielt dabei einen schwarzen Jesus, der das mafiöse System der Agrarwirtschaft nur allzu gut kennt und schließlich dagegen rebelliert.

Kinos unterstützen

Wer sich den Film des Schweizers Milo Rau anschaut, kann sich nicht nur auf einen spannenden Filmabend freuen, sondern unterstützt gleichzeitig ein Kino seiner Wahl. Und so geht es: Der Zuschauer erwirbt sein Online-Kinoticket und wählt gleichzeitig ein Kino aus, das er am Erlös beteiligen möchte. Dieses erhält dann 30 Prozent des Preises eines digitalen Tickets. Der Film ist nach Bezahlung und anschließender Aktivierung der Ticket-ID 24 Stunden streambar. Bei uns haben Sie die Chance, drei Zugangscodes für Das neue Evangelium zu gewinnen. Wir wünschen viel Glück! 

Datum: 22. Dezember 2020, Text: red., Bild: Yvan Sagnet ist Sprecher des Landarbeiterstreiks auf der Boncuri Farm in Nardó.Bild: Fruitmarket/Langfilm/IIPM/Armin Smailovic 01