Berlin Comedian Harmonists streamen Weihnachtskonzert

Bis zum 31. Dezember streamen die Berliner Sänger ihr Weihnachtskonzert vom Schillertheater direkt in die Wohnzimmer der Hauptstadt.

„Wenn die Zuschauer nicht zu uns kommen können, kommen wir eben zu ihnen“, findet Holger Off, der 1. Tenor der Berlin Comedian Harmonists. Er und Olaf Drauschke, der 1. Bariton des Sextetts, gehören zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe, die sich 1997 anlässlich der Uraufführung von „Veronika, der Lenz ist da“ an der Komödie am Kurfürstendamm gründete.

Seitdem ist das Sextett dem Theater eng verbunden. Auch dessen Weihnachtskonzerte haben an dem Haus bereits Tradition. Wegen der Pandemie haben Theaterchef Martin Woelffer und das Ensemble Ende November entschieden, das diesjährige Weihnachtskonzert zu streamen.

Endlich überzeugt

Woelffer stand dem Thema Streaming bisher skeptisch gegebenüber: „Für Theateraufführungen im Fernsehen konnte ich mich bisher noch nicht begeistern, aber die Idee, jetzt mit einem Adventskonzert zu unseren Zuschauern in die Wohnung zu kommen, hat mich überzeugt“, gibt er zu.

Neben Songs wie „Veronika, der Lenz ist da“ gibt es Songs von der neuen Weihnachts-CD des Sextetts: „Dieses Jahr gibt’s nur ein Lied“. Abgerundet wird das Konzert durch ganz persönliche Geschichten der einzelnen Ensemblemitglieder.

Größtes Weihnachtsgeschenk

So erzählt beispielsweise der Pianist Nikolai Orloff, wieso der Weihnachtsbaum in seiner Wohnung alljährlich erst im Februar entsorgt wird. Olaf Drauschke berichtet von seinem größten Weihnachtsgeschenk und Norbert Kohler schwärmt von einem unvergesslichen Weihnachtskonzert auf der elektronischen Heimorgel.

Holger Off präsentiert seine skurrile Weihnachts-Schallplatten-Sammlung. Abgeschlossen wird das Konzert mit John Lennons „Imagine“.

Das Konzert kann bis zum 31. Dezember gestreamt werden.

Der Preis beträgt ermäßig drei, regulär fünf Euro.

Datum: 19. Dezember 2020, Text: Redaktion, Bild: Berlin Comedian Harmonists