Berlin-Moabit: Grünfläche an der Europacity geplant

Döberitzer Grünzug soll zwischen Kanal und Turmstraße Platz zum Verweilen bieten.

Während die Europacity, das neue Stadtquartier am Hauptbahnhof, immer mehr Gestalt annimmt, schreiten auch die Planungen für den benachbarten Döberitzer Grünzug an. Dieser soll auf dem 4,1 Hektar großen Areal südlich der Döberitzer Straße entstehen. „Mit seiner zentralen Lage soll der Döberitzer Grünzug als Nord-Süd-Grünverbindung den Hauptbahnhof mit den nördlich liegenden Stadtquartieren Moabits und des Weddings, als alternative Wegeverbindung zur Lehrter Straße, vernetzen“, heißt es dazu von der verantwortlichen Grün Berlin GmbH.

Grüne Verbindung zwischen Europacity und der Lehrter Straße

Die Grünfläche soll zudem die Turmstraße mit dem Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal verbinden und somit die Europacity näher an Moabit heranrücken. Das Land Berlin will eine „strukturierte Grünfläche schaffen, die zum Verweilen einlädt und die Qualität des Wohnumfelds für die angrenzenden Quartiere verbessert.“ Zudem sollen die gewachsenen ökologischen Strukturen erhalten, weiterentwickelt und ergänzt werden. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Frühjahr 2022 beginnen und knapp zwei Jahre dauern, so Grün Berlin. Für dieses Jahr sind aber zunächst noch Informationsveranstaltungen und Anwohnerbefragungen geplant.

So gibt es seit dem 3. Dezember auch die Möglichkeit, sich online an den Planungen zu beteiligen und Fragen zu stellen. So sollen neben Aufenthaltsflächen auch Spielplätze, Biotop- und Vegetationsflächen sowie Lebensraum für geschützte Arten entstehen. Vorgesehen ist auch Platz zum Skaten und Basketballspielen, ein Aussichtshügel und viele Grasflächen zum Picknicken und Verweilen. Die Anwohnerbefragung wurde gemeinsam mit dem Betroffenenrat Lehrter Straße durchgeführt. 

Datum: 11. Dezember 2020, Text: red., Bild: Grün Berlin GmbH