Berlin-Tegel: Baustart für Fußgängerbrücke an der Mühle

Fußgängerbrücke Tegel

An der gesperrten Fußgängerbrücke an der Mühle in Tegel haben Bauarbeiten begonnen.

Die Hängepartie hat ein Ende: An der Mühle in Tegel haben Bauarbeiten an der gesperrten Fußgängerbrücke begonnen. Die Brücke ist schon seit Jahren nicht passierbar und sollte mehrfach wieder instand gesetzt und geöffnet werden. “Allein im Jahr vergangenen Jahr gab es zwei Eröffnungstermine, passiert ist jedoch nichts”, sagt Felix Schönebeck vom Verein “I love Tegel”. “Zuletzt hieß es, dass der Baubeginn für September geplant sei, tatsächlich begonnen wurde Ende November.”

Sicherer Schulweg für Kinder

Schönebeck, der auch als CDU-Bezirksverordneter tätig ist, zeigt sich erleichtert: “Die Brücke ist nicht nur eine kurze Verbindung zwischen Alt-Tegel, dem Schlossviertel und der Malche, sondern auch ein sicherer Schulweg für Kinder. Dass das so lange gedauert hat, ist wirklich ein Unding. Ich hoffe die Bauarbeiten laufen jetzt nach Plan und wir im Frühjahr wieder über die Brücke.”

Brücke bei Arbeiten auf Humboldtinsel beschädigt

Bei den Bauarbeiten auf der Humboldtinsel vor einigen Jahren war die Spundwand der Insel und das Widerlager der Brücke derart beschädigt worden, dass diese für den Fußgängerverkehr gesperrt werden musste, berichtet Schönebeck. Die zuständige Behörde habe damals den Investor aufgefordert, eine Instandsetzung vorzunehmen und durch ihn eine Sicherheit hinterlegen lassen. “Eine angedrohte Ersatzvornahme lief ins Leere, weil der Senat dafür ohnehin kein Personal hat”, so Schönebeck.

Datum: 8. Dezember 2020, Text: red/nm, Bild: Felix Schönebeck