Marzahn-Hellersdorf: Aufbau der Schulcontainer am Lehnitzplatz gestartet

In den kommenden drei Wochen werden die neuen Schulcontainer für die Kiekemal-Grundschule auf dem Lehnitzplatz aufgebaut 

Der Schulplatzmangel beschäftigt Kinder, Lehrer und Eltern im Mahlsdorf und Kaulsdorf schon seit geraumer Zeit. Zahlreiche Proteste und politische Aufforderungen hatte es in den vergangenen Jahren gegeben, um insbesondere die Misere an der Mahlsdorfer Kiekemal-Grundschule zu lindern.

Container werden geliefert

Jüngstes Ergebnis  aller Bemühungen war das beschleunigte Genehmigungsverfahren zum Aufbau eines Ergänzungsstandortes auf dem Mahlsdorfer Lehnitzplatz.

Nach einigen Verhandlungen und nachdrücklichen Forderungen der Eltern und Lehrer kommt nun auch echte Bewegung in die Angelegenheit: Seit dem 23. November 2020 schwebt schließlich ein Container nach dem anderen am Haken der Baukräne auf den Lehnitzplatz ein. In den nächsten 3 Wochen sollen dann immer dienstags und donnerstags weitere Container angeliefert, entladen und sofort montiert werden. 

Zeitplan wird eingehalten

„Das Faciltiy Management, die beauftragte Firma, die Hersteller und die Transportunternehmen liegen wirklich gut in der Zeit. Nach dem Start der Bauvorbereitung Anfang November sind wir bereits beim Aufbau”, zeiget sich die verantwortliche Bezirksstadträtin Juliane Witt (Die Linke) hocherfreut vom aktuellen Stand auf der Baustelle.

Das gesteckte Übergabeziel zum  März 2021 sei realistisch. “Wenn es so weiter vorangeht, sind wir früher fertig”, ergänzte die Stadträtin ihre Mitteilung zum aktuellen Baustand

Die Containeranlage ist nach der Anlage Habichtshorst in Biesdorf und der Anlage Schleipfuhl die dritte Containeranlage, die der Bezirk in Eigenregie errichtet und als Kapazitätserweiterungen der Schulen nutzt.

Datum: 26. November 2020, Text: red / ylla, Foto: BA Marzahn-Hellersdorf