Berlin-Lichterfelde: So will der Bezirk den Kranoldkiez retten

Kranoldplatz-in-Berlin-Lichterfelde

Kleine Händler haben Angst vor Verdrängung. Neues Standortmanagement im Geschäftszentrum Lichterfelde Ost soll Lösungen entwickeln. Am 3. Dezember wird es öffentlich vorgestellt.

Wenn in letzter Zeit vom Kranoldkiez in Lichterfelde die Rede war, dann meist im Zusammenhang von kleinen Händlern, die befürchten, verdrängt zu werden. Hintergrund dieser Ängste sind die Umbaupläne des Immobilienunternehmens HGHI für den Ladenkomplex am Kranoldmarkt. Diesen auf große Einzelhändler ausgerichteten Plänen fiel bereits der bei Anwohnern beliebte Ferdinandmarkt im Eingangsbereich des Shoppingcenters zum Opfer. 

Um einen Ausgleich aller Interessen im Kranoldkiez zu ermöglichen, hat das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf nun ein Standortmanagement im Geschäftszentrum Lichterfelde Ost rund um den Kranoldplatz ins Leben gerufen. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 3. Dezember, um 19 Uhr, wird das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Das Standortmanagement soll die Qualität des Ortsteilzentrums Lichterfelde Ost sichern 

Ziel des “wirtschaftsdienlichen Projektes” sei es, die Qualität des Ortsteilzentrums Lichterfelde Ost zu sichern und zu profilieren, heißt es aus der Verwaltung. Im Laufe von drei Jahren soll eine gemeinschaftliche Entwicklungsstrategie erarbeitet und die Kooperation der lokalen Akteure gestärkt werden. Hierfür wurde von der Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf das Büro “die raumplaner” beauftragt.

Im Gespräch mit Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU), der Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf und den raumplanern werden Interessierten ein grober Fahrplan und erste Ergebnisse der Bestandsanalyse präsentiert. Für die künftige Arbeit des Standortmanagements sollen weitere Ideen, Bedarfe und Herausforderungen, die die Teilnehmenden hervorbringen, aufgenommen werden.

Die Veranstaltung findet wegen der Corona-Pandemie als Videokonferenz statt. Um Anmeldung wird bis zum 1. Dezember unter folgender E-Mail-Adresse gebeten: info@standortmanagement-lichterfelde-ost.de

Datum: 24. November 2020, Text: red/nm, Bild: imago images/Stefan Zeitz