Deutscher Lebertag: Check-up für die Leber

Leber Check up

Die Leber ist so etwas wie der Wischmopp des Körpers. Sie entgiftet den Organismus. Um auf die Wichtigkeit des Organs aufmerksam zu machen, findet alljährlich der Deutsche Lebertag statt. Diesmal unter dem Motto: “Check-up für die Leber”

Ohne die Leber läuft gar nichts. Und am 20. November steht das Organ am 21. Deutschen Lebertag im Mittelpunkt. Unter dem Motto “Check-up für die Leber” fordern die Ausrichter dazu auf, die Leberwerte im Blut zu kontrollieren –  also einen „Check-up“ der Leber durchführen zu lassen. Lebererkrankungen bleiben nämlich oft über eine lange Zeit unbemerkt, könnten aber mithilfe dieser Untersuchung früher erkannt werden, bevor sie in eine chronische Entzündung der Leber übergehen. Unbehandelt können chronische Lebererkrankungen zur Lebervernarbung (Leberzirrhose) und zum Leberzellkrebs (Hepatozelluläres Karzinom, HCC) führen. Diese Erkrankungen können im schlimmsten Fall bis zum verfrühten Tod führen. 

Rund um den 21. Deutschen Lebertag sind verschiedene Aktivitäten geplant. So gibt es etwa mehrere Online-Arzt-Patienten-Seminare sowie Expertentelefonaktionen: 

Telefon-Aktion mit Medizinern

Am Mittwoch, 18. November 2020, von 14 bis 16 Uhr beantworten Experten telefonisch alle Fragen zur Leber und zu Lebererkrankungen. Die Anrufe unter 0800 666 39 22 sind kostenfrei. 

Als Experten stehen an diesem Tag zur Verfügung:

  • Dr. med. Michael Nagel, Johannes-Gutenberg-Universitätsmedizin Mainz
  • Prof. Dr. med. Elke Roeb, Universitätsklinikum Gießen und Marburg
  • Prof. Dr. med. Siegbert Rossol M.Sc., Krankenhaus Nordwest, Frankfurt am Main

Umfassendes Online-Seminar

Das Seminar findet am Mittwoch, dem 18. November von 18 bis 19:30 Uhr statt. Es dreht sich um folgende Themen:
 

  • Aktuell: Covid-19 und Lebererkrankungen
  •  Medikamente und Kräuter als Gefahr für die Leber?
  • Hepatitisviren: Neues zu Hepatitis A bis E
  • Gesunde Ernährung bei kranker Leber
  • Leberkrebs: Fortschritte bei Diagnostik und Therapie

Die Veranstaltung ist kostenlos und eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Bitte klicken Sie am 18. November kurz vor 18:00 Uhr auf diesen Link von StreamedUp.

„Check-up für die Leber – Was ist zu bedenken?“

Experten schätzen, dass mindestens fünf Millionen Menschen in Deutschland an einer Lebererkrankung leiden. Viele davon, ohne es zu merken. Das liegt daran, dass Lebererkrankungen kaum Schmerzen verursachen. Auch die Symptome sind uneindeutig, weshalb Lebererkrankungen oft erst spät erkannt werden. Die Folgen sind oft schwerwiegend. Leberzirrhose und Leberzellkrebs sind Erkrankungen, die häufig sind und schwer verlaufen.

Mit einem einfachen Check-up kann Ihr persönliches Risiko ermittelt und eine nachfolgende Leberuntersuchung geplant werden. 

Dr. Rainer Günther (Klinik für Innere Medizin I des UKSH Campus Kiel) spricht darüber am Freitag, 20. November von 16 bis 17 Uhr. Für diese Online-Veranstaltung sollten sich Interessierte vorher anmelden: unter 0431 500 10741 oder unter gesundheitsforum-kiel@uksh.de.