Spieletipp für Familien: Mit Speedy Roll durch trübe Herbsttage

Verlosung: Anlässlich der Wahl von „Speedy Roll“ zum Kinderspiel des Jahres verlosen wir vier Exemplare.

Der Herbst-Lockdown bietet reichlich Gelegenheit, Zeit mit der Familie zu verbringen. Wie wäre es mal wieder mit einem Gesellschaftsspiel für Kinder und Erwachsene? „Lass es rollen“, heißt es im rasanten Kinderspiel „Speedy Roll“ des litauischen Autors Urtis Šulinskas. Hier veranstalten zwei bis vier Spieler mit ihren Igel-Figuren ein rasantes Wettrennen durch den Wald. Wichtiges Zubehör ist ein Fusselball, der über den Tisch rollend, verschiedene Klettteile aufsammelt. Die Igel bewegen sich über ein modular zusammensetzbares Spielbrett hin zu ihrem Haus. Die Art der gesammelten Waldteile gibt vor, wie weit sich die Igel bewegen dürfen.

Motorische Fähigkeiten

„Speedy Roll“ verbindet motorische Fähigkeiten mit taktischen Überlegungen, um den schnellsten Weg nach vorne zu finden. Doch Vorsicht, wenn der Fusselball mehr als vier Äpfel, Blätter oder Pilze aufliest, müssen alle Teile wieder abgegeben werden und der Igel stehenbleiben. Die einzelnen Runden sind je nach Streckenverlauf in etwa 20 Minuten gespielt. „Speedy Roll“ bietet außerdem eine kooperative Variante, in der alle Spieler gemeinsam einen Igel steuern, der von einem Fuchs verfolgt wird.

Für Kinder von vier bis sechs Jahren

Die Materialien sind mit den Igel- und Fuchsfiguren aus Holz hochwertig gestaltet, der Klettmechanismus zwischen Fusselball und Waldteilen funktioniert tadellos. Die vierseitige Anleitung ist schnell zu lesen und verständlich formuliert. Für erfahrene Spieler hält sie zudem abwechslungsreiche Varianten parat.

Die sieben beidseitig bedruckten Spielplanteile bieten eine große Variabilität der Strecke. „Speedy Roll“, erschienen im österreichischen Piatnik-Verlag, konnte sich trotz starker Konkurrenz als „Kinderspiel des Jahres 2020“ durchsetzen. Das Spiel ist für Kinder im Alter von vier bis sechs am spannendsten. In der kooperativen Variante können aber auch die Kleinsten integriert werden. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem „Brettspielgeschäft.Berlin“.

Hier geht’s zur Verlosung!

Datum: 12. November 2020, Text: Brettspielgeschäft Berlin/red, Bild: Hanna Haböck