Neues Miteinander: Ausstellung zu Corona in Reinickendorf

Corona-Ausstellung Reinickendorf

Vereinzelung und Begegnung unter den Bedingungen der Pandemie: Museum Reinickendorf zeigt Kunstwerke.

Mit der Ausstellung „ME + YOU = TOGETHER WE“ präsentiert das Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, ab dem 6. November vier Betrachtungsweisen zu den Themen Vereinzelung, Begegnung, Kommunikation, Schnelllebigkeit und Zeit. Das gemeinsame Erfahren und Miteinander in der Welt, was besonders in Zeiten der Coronapandemie ein Umdenken und eine Neuordnung mit sich bringen, werde in den Arbeiten der international ausstellenden Künstler aufgegriffen, heißt es in einer Ankündigung der Museumsleitung.

Zeichnung, Fotografie und Malerei

Sandra Becker, Simone Kornfeld, Ina Lindemann und Gerard Waskievitz begreifen sich als Künstlergruppe, in der sie nicht nur gemeinsame Ausstellungen zeigen, sondern sich künstlerisch austauschen und aufeinander beziehen. Ganz im Sinne des Ausstellungstitels möchten sie ein Gesamtwerk zeigen, dass sich aus den Medien Zeichnung, Fotografie, vor allem aber Malerei zusammensetzt. Während Sandra Becker sich überwiegend mit Fotografie beschäftigt und ihre Coronazeit-Eindrücke mit dem Betrachter teilt, findet man sich bei Gerard Waskievitz“ in einer surreal anmutenden Parallelwelt wieder.

Eigene Erfahrungen verarbeitet

Simone Kornfeld setzt sich mit existenzialistischen Themen wie Entgrenzung und Auflösung auseinander, die sie in farblichen und strukturellen Gegensätzen zum Ausdruck bringt. Ina Lindemann spielt in ihrer gegenstandslosen Malerei mit ausdrucksstarken Formen und Farben und schafft es dabei Stimmungen und Emotionen einzufangen, die aus eigenen Erfahrungen und Begegnungen gründen. Zur Ausstellung werden vier Kataloge publiziert. Zusätzlich wird ein Begleitprogramm mit monatlichen Veranstaltungen geboten. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Museums Reinickendorf.

Datum: 24. Oktober 2020, Text: red, Symbolbild: Getty Images Plus/iStock/kzeno