Berlin-Buch erhält neue Grundschule

Holzbauweise

Neue Schule für 576 Schüler, Richtfest für Ergänzungsneubau aus Holz für Konrad-Zuse-Schule in Niederschönhausen.

Anfang der zurückliegenden Woche beginnen im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive (BSO) die Baumaßnahmen am ehemaligen Schulstandort Karower Chaussee 97 in Buch. In den nächsten zwei Jahren entsteht hier ein neues Schulgebäude in Typenbauweise mit Sporthalle und Außenanlagen.

Im ersten Bauabschnitt werden bis März 2021 das alte Schulgebäude und die Sporthalle zurück gebaut, Altlasten entsorgt, eine Kampfmittelsondierung und notwendige Baumfällarbeiten durchgeführt.

Neuer Gehweg

Im zweiten Bauabschnitt beginnt ab April kommenden Jahres der Bau des neuen Schulgebäudes und der Sporthalle. Im August 2022 soll die Grundschule fertiggestellt sein und Platz für 576 Schüler bieten. Die neue Sporthalle wird neben dem Schulsport auch den Vereinen zur Verfügung stehen.

Im Zuge der Baumaßnahme wird entlang des Schulgrundstückes in der Ernst-Ludwig-Heim-Straße ein neuer Gehweg angelegt. Der Haupteingang zum Schulgelände befindet sich ebenfalls in der Ernst-Ludwig-Heim-Straße. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf 36 Millionen Euro.

Laufender Schulbetrieb

An der Konrad-Zuse-Schule in Niederschönhausen wurde dieser Tag Richtfest für das knapp sieben Millionen Euro teure neue Werkstatt- und Ergänzungsgebäude gefeiert. Es entsteht auf der Vorderseite des Pausenhofes vor dem dreigeschossigen Bestandsgebäude. Durch die Holzbauweise kann das Gebäude schnell im laufenden Schulbetreib errichtet werden.

Das 1.200 Quadratmeter große Raumprogramm umfasst die Bereiche Holzwerkstatt, Gebäudereinigung, Gebäudeservice sowie Grünpflege, die für die Ausbildung von circa 310 Schülern benötig werden. Auch die Pausenflächen wurden neu gestaltet. Das extensiv begrünte Dach ist bereits für eine Photovoltaikanlage vorgerüstet.

Datum: 18. Oktober 2020, Text: Manfred Wolf, Bild: Bezirksamt Pankow