Treptow-Köpenick: Noch mehr Touren durch den Spreepark

Zusätzliche Termine für Exkursionen durch den ehemaligen Freizeitpark können ab dem 5. Oktober gebucht werden.

Wer einmal ganz nah ran will an das quietschende Riesenrad, das große riesige Raubtiermaul der Geisterbahn oder an die umgeworfenen Dinos im ehemals riesigen Vergnügungspark im Plänterwald, kann in diesem Herbst an einer der beliebten Führungen teilnehmen. Aufgrund der anhaltend großen Nachfrage wird es im Oktober noch einige Extra-Termine für die beliebten Erkundungstouren über den ehemaligen Rummelplatz im Plänterwald geben. Die zusätzlichen Führungen durch den Spreepark werden in den Oktoberferien  stattfinden und können ab sofort gebucht werden.

90 Minuten voller Geschichte

An insgesamt zwölf zusätzlichen Terminen werden Besuchern die Gelegenheit geboten, in die über 50-jährige Historie des einstigen Vergnügungsparks zu reisen und einen Blick in die Planungen des Spreeparks der Zukunft zu werfen. Die geführten Touren dauern jeweils 90 Minuten und werden  jeweils dienstags und donnerstags um 11, 13 und 15 Uhr in deutscher Sprache stattfinden.

Corona-Regeln gelten auch hier

Auch bei diesen Exkursionen gelten die Corona-Präventionsregeln: Der Sicherheitsabstand von 1,50 Meter muss eingehalten werden, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist obligatorisch und für eine bessere Lesbarkeit wird darum gebeten, die stets zuvor gebuchten Tickets in ausgedruckter Form mitzubringen.

Ab dem 5. Oktober, um 9 Uhr, beginnt der Vorverkauf für die Ferienführungen. Tickets sind online und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Die Teilnahme an den Führungen kostet fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder (6 bis 14 Jahre).
Individuelle Gruppenführungen durch den Spreepark wenden können direkt per E-Mail unter spreepark@runze-casper.de oder telefonisch unter (030) 28 01 83 20 angefragt und gebucht werden.

Datum: 4. Oktober 2020, Text red, Bild: manuel-frauendorf-fotografie