Musikschule Spandau: Welches Instrument darf es sein?

Musikschule

Beim “MusikschulTag” am 4. Oktober warten spannende Einblicke in die Welt der Klänge.

Dieser Tag soll den Besuchern und vor allem den Kindern die Möglichkeit bieten, das Angebot der Musikschule kennenzulernen. Das teilen die Initiatoren der Veranstaltung mit.

Angesichts der Corona-Pandemie war neben vielen weiteren Veranstaltungen auch der für das Frühjahr geplante Infotag abgesagt worden. Auch das Musikschulkinderfest kann in diesem Jahr nicht wie gewohnt in den Italienischen Höfen der Zitadelle durchgeführt werden.

Kleine Gruppen unter freiem Himmel

Von 10 bis 15 Uhr erwartet die Musikschule unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandregelungen alle Interessierten auf dem Schulhof und in den Räumlichkeiten des „Alten Kant“ in der Carl-Schurz Straße 59. Besucher werden gebeten, den Eingang über die Jüdenstrasse 54 zu benutzen.

Veranstaltungspartner des „MusikschulTages“ ist der Kinder Kultur Monat. Die Workshops finden in kleinen Gruppen und bei schönem Wetter auch unter freiem Himmel statt. Die Anmeldungen werden über die Webseite des Kinder Kultur Monats koordiniert. 

Terminbuchung empfohlen

Für das Ausprobieren von Instrumenten können „Schnuppertermine“ gebucht werden und beim Rundgang durch das Haus steht den Besucherinnen und Besuchern das Musikschulteam zur Beantwortung von Fragen rund um das Thema Musikschule zur Verfügung. Alle Interessierten wird empfohlen, sich über die E-Mail Adresse schnupperstunden@musikschule-spandau-berlin.de für die „Schnuppertermine“, unter Angabe des Namens und der Instrumentenwünsche anzumelden.

Unabhängig davon seien aber auch spontane Besuche in der Musikschule möglich, so die Initiatoren weiter.

Datum: 3. Oktober 2020, Text: red, Bild: Getty Images Plus/iStock/tommasolizzul