Berlin-Lichtenberg: Die Lions spielen Flag-Football beim BVB 49

Neue Abteilung des Vereins sucht Mitspieler für Trainings, Liga und Turniere.

Vieles ist neu beim traditionsreichen SV BVB 49 Lichtenberg. Beachvolleyballplätze, neue Fußballfelder und eine neue Tartanbahn sind die augenfälligsten Neuerungen auf dem traditionsreichen Gelände an der Lichtenberger Siegfriedstraße, die mit Bezirks- und Senatsmitteln in den vergangenen Monaten gebaut wurden.

Historische Ruine in Lichtenberg

Während die historische Ruine des alten Schwimmbades auf dem Gelände an der Siegfriedstraße schon im vergangenen Jahr geräumt wurde, beschäftigt sich der Verein aktuell mit zahlreichen neuen Inhalten. Neben einer Darts- und einer Literaturabteilung listet der BVB 49 seit Kurzem auch ein Flag-Football-Team in seinem Portfolio. Die „Lions“ des SV BVB 49 gibt es seit September und sie suchen noch dringend Mitspieler für diese überaus familienfreundliche Spielart des American Footballs.

Im Spiel „Fünf-gegen-Fünf“ geht es beim Flag-Football darum, ballführende gegnerische Spieler dadurch zu stoppen, indem ihnen eine sogenannte Flagge gezogen wird , die der Spieler am Trikot befestigt hat. Statt körperlicher Attacken wie im klassischen American Football fallen die sogenannten Tackles dadurch völlig ungefährlich aus.

Mit Spaß und viel Toleranz.

„Unser Sport findet ohne Körperkontakt statt. Dadurch ergibt sich sogar noch mehr Geschwindigkeit, und ein deutlich reduziertes Regelwerk“, erläutert Thomas Hebold, der Abteilungsleiter bei den Lions. Das Besondere dieser Sportart: Teilnehmen können Sportler aller Geschlechter ab einem Mindestalter von 16 Jahren. Trainiert dafür wird zweimal pro Woche in bunt gemischten Teams. „Bei uns gibt es Mitspieler jeden Alters, Herkunft, Religion, Geschlecht und sexueller Orientierung“, erläutert Hebold, der mit den Lions nicht nur guten Sport teilen will. „Spielfähigkeit und Punktestand spielen natürlich eine Rolle. Aber uns geht es vor allem auch um den gemeinsamen Spaß“, so der Teamleiter.

Wer mehr Details über Training und Team der Lions erfahren möchte, kann sich auf Instagram (@lichlions) über Facebook bei den Lions umschauen.

Direkten Kontakt wird es demnächst über die vereinseigene Website geben.

Datum: 26. September 2020, Text: Stefan Bartylla, Foto: privat