Marzahn-Hellersdorf: Magisches Jubiläum in den Gärten der Welt

Der „Chinesische Garten“ feiert sein zwanzigjähriges Bestehen.

Noch bis zum 26. September dauert die Jubiläumsfeier „20 Jahre Chinesischer Garten“ in den Gärten der Welt am Blumberger Damm. Jeweils mit Einbruch der Dunkelheit können die Gäste den „Chinesischen Garten“ bei einem „Mondlichter-Rundgang“ mit diversen Lichtspielen und Illuminationen neu entdecken. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das traditionelle Mondfest am 26. September in der Arena.

Mit einem zweistündigen Open-Air-Programm laden tanzende Drachen und Wasserlilien alle Gäste ein, sich mit einem musikalischen Feuerwerk ins ferne Asien zu träumen. Ab 17 Uhr können Besucher an diesem Tag in einem zweistündigen Programm auch die Kultur Chinas erleben. Mitglieder des „Chinesischen Akademikerchors“ singen traditionelle Lieder und musizieren auf außergewöhnlichen Instrumenten wie der Hulusi und die Trommler der „BIG-DRUMS Berlin“ zünden mit ihren Leuchtstäben und Blechtrommeln ein musikalisches Feuerwerk.

Zur Eindämmung des Coronavirus bittet die Grün Berlin GmbH um die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsmaßnahmen im gesamten Park. Die Seilbahn fährt am 26. September bis 22 Uhr.

Zur Website der Gärten der Welt.

Datum: 23. September 2020, Text: red, Foto: Gärten der Welt