Berlin-Mitte: Aktionstag zur Wiederverwendung von Textilien auf dem Alexanderplatz

Alex in the sun

Im Rahmen der Initiative Re-Use findet in Kooperation mit Tchibo am Alexanderplatz eine Aktion zur Vermeidung von Retouren statt.

Im Rahmen der Initiative Re-Use der Senatsumweltverwaltung findet am 17. September, von 15 bis 18 Uhr, in der Tchibo-Filiale am Alexanderplatz ein Aktionstag zur Wiederverwendung von Textilien statt. Ein weiterer Partner der Aktion ist das Veränderungsatelier Bis es mir vom Leibe fällt, das an diesem Tag die Wiederverwertung von Kleidungsstücken anbietet.

Weniger Rohstoffe

Ziel dieses Tages ist es, Kleidungsstücke, die nicht mehr getragen werden, vor dem Wegwerfen zu bewahren und zu neuem Leben zu erwecken. So werden weniger Rohstoffe verbraucht und der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 vermindert.

In Kooperation mit Re-Use Berlin testet Tchibo mit diesem Aktionstag unterschiedliche Optionen, wie den Kunden kreative und nachhaltigere Lösungen im Umgang mit Fehlkäufen und Retouren angeboten werden können. Ziel ist es, gemeinsam die Wiederverwendung in Berlin zu stärken und mit diesem Modellversuch einen weiteren Schritt in Richtung der angestrebten Ressourcen- und Klimaschutzwende in Berlin zu machen.

Preisgekröntes Atelier

Im Rahmen der Aktion lädt Tchibo seine Kunden ein, ihre zur Rückgabe bestimmten Fehlkäufe und beliebige Kleidungsstücke, die nicht mehr gefallen oder passen mitzubringen und gegen andere Kleiderretouren zu tauschen. Alternativ können sie unter Anleitung des preisgekrönten Veränderungsateliers Bis es mir vom Leibe fällt durch Upcycling umgestaltet werden.

Leichtere Änderungen werden direkt vor Ort umgesetzt. Ausgewählte anspruchsvollere Näharbeiten sollen im Rahmen eines Workshops im neuen Re-Use Store für Gebrauchtwaren, dem B-Wa(h)renhaus in der 3. Etage von Karstadt Hermannplatz gemeinsam mit den Kunden vorgenommen werden.

Ziel ist, dass die Kleidungsstücke wieder tragbar und sogar zu Lieblingsteilen werden. Darüber hinaus bieten die anwesenden Experten auch persönliche Stil- und Größen-Beratungen an, um Fehlkäufe in Zukunft zu vermeiden oder zu reduzieren. Wer will, kann auch Tipps erhalten, wie man es vermeidet, voreilig auf den Bestellknopf zu drücken.

Datum: 15. September 2020, Text: Redaktion, Bild: imago images/Westend61