Berlin-Wedding: Das Prime Time Theater ist wieder da

Ensemble startet mit neuen Folgen „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding“ in die Saison.

„Wenn man mit ganzem Herzen an etwas hängt, dann trifft es auch mitten ins Herz, dem nicht – oder nur begrenzt – nachgehen zu können“: So resümiert Intendant Oliver Tautorat die vergangen Monate, in denen das Prime Time Theater coronabedingt geschlossen bleiben musste. Umso mehr blicken er und sein Team jetzt voller Freude nach vorn.

Nach den kreativen etwas anderen Open-Air-Shows im Strandbad Plötzensee sowie der ebenfalls gefragten Kino-Vorführung früherer Stücke in Zusammenarbeit mit dem Alhambra Cineplex wartet jetzt das „Wohnzimmer“ an der Müllerstraße auf das Ensemble, seine Fans und alle, die es werden wollen. Ebenfalls seit dem 10. September wieder geöffnet hat die „Küche“ – das neue RAZ Café im Foyer mit seinen Leckerbissen und Erfrischungen für jeden Geschmack. Bis zum 19. September kann das Publikum bei Folge 126 „Miss Wedding Undercover“ zunächst noch mal an den plötzlichen Stopp vom März anknüpfen, danach stehen im Hause Premieren an: Am 25. September heißt es mit Folge 128 der Kult-Sitcom „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding„ passenderweise „Alles auf Anfang“. Bereits am 23. September flimmert die James-Bond-Parodie (Folge 127) „Keine Zeit für Piccolo“ wieder im Alhambra über die Leinwand.

Oliver Tautorat vom Prime Time Theater schaut nun aber erst einmal auf die bevorstehende Wiedereröffnung: „Es ist uns sehr wichtig, dass wir gerade in dieser für viele doch schweren Zeit, den Alltag der Menschen endlich wieder ein bisschen verschönern dürfen. Klar bedeutet das Ganze eine Umstellung – aber die Hauptsache ist doch, dass wir auf, hinter und vor der Bühne gemeinsam Spaß haben können und dabei alle gesund bleiben.“ 

Datum: 11. September 2020, Text: red., Bild: imago images/Stefan Zeitz