Auf Berlins zentralem Festplatz geht es wieder rund

Herbst-Rummel Berlin

Der erste Berliner Herbst-Rummel gastiert bis zum 4. Oktober auf dem zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm.

Beim Herbst-Rummel zeigen die Berliner Schausteller eine Vielzahl an spannenden Attraktionen. Neben Fahrgeschäfte wie der ein Kilometer langen Achterbahn “Rock’n’Roller Coaster” und der Wildwasserbahn “Atlantis Rafting”, erwarten die Besucher des Festes zudem aufregende Spiele und die klassische Volksfest-Kulinarik mit duftenden Leckereien. Das teilt der Schaustellerverband Berlin mit. 

“Durch die Einhaltung der entsprechenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen vor Ort steht einer vergnüglichen Zeit auf dem 1. Berliner Herbst-Rummel nichts im Wege”. heißt es weiter. bei freiem Eintritt zum Festgelände und halbierten Fahrpreisen am Familienmittwoch steige die Stimmung trotz sinkender Temperaturen.

Mehr als 15 Fahrgeschäfte

Mit mehr als 15 verschiedenen Fahrgeschäften dürfte für alle Altersklassen etwas dabei.sein. Die jüngsten Besucher erwartet eine Kostprobe der ersten Höhenluft mit dem “Babyflug” und der Kinderachterbahn “Speedy Gonzales”, etwas rasanter wird die Fahrt mit dem größengerechten Autoscooter oder auch beim Bungee-Jumping.

Besucher, die den Kinderfahrgeschäften entwachsen sind, dürfen sich neben der Wildwasser- und Achterbahn auf Karussells wie die XXL-Krake freuen, die ihre Besucher durch die Luft wirbelt und auch die Riesenschaukel “Hyper X” verspricht den einen anderen Adrenalinstoß. 

Mit der Rotationsschaukel “Pacific Rim” kommen die Mutigen ganz auf ihre Kosten, gemächlicher lässt sich der Ausblick vom Riesenrad “Wheel of City” genießen, das mit stolzen 40 Metern Durchmesser aufwartet. Großzügige Aufenthaltsflächen mit Sitzgelegenheiten und einer reichhaltigen Getränkeauswahl laden zum Verweilen und Genießen der Volksfest-Leckereien ein.

Die Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 21 Uhr, Freitag von 15 bis 22 Uhr, Samstag von 14 bis 22 Uhr und Sonntag von 13 bis 21 Uhr.

Datum: 4. September 2020, Text: red, Bild: imago images/Michael Matthey