Berlin-Reinickendorf: Der Lettekiez feiert das Lesen

Der Lettekiez liest

Auch diesem Jahr heißt es wieder „Der Lettekiez liest!“.

Bereits zum elften Mal in Folge findet das Lesefestival unter der Regie der Agentur Stadtmuster GbR in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Letteplatz mit Lesungen und themenspezifische Begleitveranstaltungen bei freiem Eintritt statt.

Kreative Vielfalt

Bis zum 29. Oktober wird Unterhaltsames, Spannendes und Wissenswertes präsentiert. Dafür haben bereits viele interessante Autoren aus dem Unterhaltungs- und Sachbuchbereich ihr Kommen angekündigt, heißt es vom Quartiersmanagement Letteplatz. Damit aufgrund der coronabedingten Abstandsregel auch genügend Besucher Platz haben, sind in diesem Jahr nur die Bibliothek am Schäfersee, das M5 in Kooperation mit der Buchhandlung am Schäfersee sowie das Sozialmobil als Leseorte vorgesehen.

Anwohner stellen ihre Werke vor

Neben etablierten Autoren werden wie gewohnt Bewohner aus dem Quartier in Reinickendorf-Ost in das Lesefestival aktiv eingebunden sein. Am 31. August, um 18 Uhr, präsentiert Susanne Gatz ihr Buch „Geheime Gärten in Berlin“ in der Bibliothek am Schäfersee, Stargardtstraße 11-13. Darin geht es um verwunschene Hinterhöfe, üppig blühende Gemeinschaftsgärten, zugewachsene Dachterrassen und andere grüne Oasen in Berlin.

Weitere Informationen zum Lesefest gibt es hier.

Datum: 26. August 2020, Text: red, Bild: Getty Images Plus/iStock/helenaak