Neue Kita im Volkspark Jungfernheide

Eröffnung am 13. August: Platz für 100 Kinder in Holz-Kita „Erlebniswald“.

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf versucht, mit neuen Kitabauten gegen den Kitaplatzmangel anzugehen. Eine Kindertagesstätte der besonderen Art wurde nun mitten im Volkspark Jungfernheide fertiggestellt: Der Kindergarten aus Holz mit dem Namen „Erlebniswald“ umfasst vier Gruppenhäuser und einen zentralen Bereich mit Verwaltung. „Charlottenburg-Wilmersdorf ist auf gutem Weg das Angebot an Kita-Plätzen auszubauen. Die vom Bezirksamt geplante und realisierte Kindertagesstätte im Volkspark Jungfernheide ist ein tolles Signal. Dass wir eine so naturbelassene Kita mit viel Platz zum Spielen und Toben anbieten können, freut mich außerordentlich“, freut sich Jugendstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD) vor der offiziellen Eröffnung. Diese findet am 13. August um 15 Uhr statt.

Platz für 100 Kinder

Die Häuser und der Außenbereich der neuen Kita bieten dann etwa 100 Kindern Flächen zum Laufen, Springen, Toben, Spielen, Entdecken und Lernen. Sitznischen und Leseecken laden die Kinder aber auch zum Lernen und Ausruhen ein. „Besonders stolz bin ich auf die ökologische Qualität des Neubaus. Dazu gehört nicht nur die Holzbauweise, sondern auch die Geothermennutzung für die Wärmeerzeugung“, erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne).

Kunst im Eingangsbereich

Die im Eingangsbereich der Kita aufgestellten sogenannten „HausSteine“ von Birgit Cauer runden den Kitabau ab. Die Künstlerin hat zwei große Findlinge aus Thüster Kalkstein im Inneren mit mehreren 45 bis 50 Zentimeter großen, organisch geformten und geschliffenen Löchern ausgehöhlt, die die Kinder zum Rutschen, Klettern und Verstecken einladen. Der äußere Teil der „HausSteine“ dient als Sitzfläche.

Datum: 11. August 2020, Text: red/kr, Bild: B.Gericke Layoutmanufaktur