Fußball: Endspurt im Berliner Pokal

Am 22. August steigt das Pokal-Finale der Berliner Fußballer.

Nun wird der Berliner Fußball-Pokal doch noch zu Ende gespielt. Die Partie soll am 22. August im Jahn-Sport-Park steigen. Die Anstoßzeit wird in Abstimmung mit der ARD in den kommenden Tagen festgelegt. Der Pokal-Sieger tritt im DFB-Pokal zu Beginn der kommenden Saison gegen den 1. FC Köln an.

Doch bevor es so weit ist, stehen noch die für April geplanten und wegen der Corona-Präventionen verschobenen Halbfinals im Turnierkalender. Dann werden die beiden Kontrahenten für das Finale ermittelt. Dazu treffen am 8. August, um 13 Uhr, der Berliner SC und der FC Viktoria 1889 auf dem Hubertus-Sportplatz in Wilmersdorf aufeinander. Ab 16 Uhr steigt am gleichen Nachmittag die Partie mit dem BFC Dynamo gegen die VSG Altglienicke im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Der rbb wird die Matches live übertragen. Zuschauer sind für diese Partien in den Stadien nicht zugelassen.

Auch beim Finale am 22. August wird es kein Publikum auf den Rängen geben. Wie in den Vorjahren wird das Berliner Endspiel im Rahmen des Finaltages der Amateure in einer großen deutschlandweiten Live-Konferenz in der ARD gemeinsam mit den Matches aus allen anderen Landesverbänden übertragen. 

Verband will aktuellen Turnierkalender noch im Sommer abschließen.

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen musste der ursprünglich für den 23. Mai terminierte Finaltag der Amateure verlegt werden. Die 21 Landesverbände hatten sich bereits im Mai auf das Ziel geeinigt, die Ermittlung der Landespokalsieger sowie die Meldung der Teilnehmer für den DFB-Pokal 2020/21 auf sportlichem Weg vorzunehmen.

Dazu Kevin Langner, Geschäftsführer des Berliner Fußball-Verbandes: „Der Berliner Fußball-Verband befindet sich mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport im engen Austausch. Stand heute wird der Berliner Fußball Verband am Finaltag der Amateure teilnehmen können und erhält die entsprechende Ausnahmeregelung. Ich gehe aber aktuell davon aus, dass wir leider ohne Zuschauer im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark spielen werden. Umso dankbarer bin ich, dass wir mit der ARD und dem rbb erneut starke Partner an unserer Seite haben, die unser Pokalfinale auch live im Fernsehen zeigen werden.”

Datum: 27. Juli 2020, Text: red/ Stefan Bartylla, Bild: imago images/Matthias Koch.