Berlin-Hellersdorf: Das Balkonkino kehrt im nächsten Jahr zurück

Balkonkino

Die Wohnungsgesellschaft Stadt und Land veranstaltet die erfolgreiche Serie und fragt bereits jetzt nach den Filmwünschen für das kommende Jahr. 

Hellersdorfer Abende können ganz zauberhaft sein. Besonders im Sommer und bei einem schönen Film unter freiem Himmel. Gibt´s nicht? Gibt`s doch: Nämlich seit 25 Jahren beim Hellersdorfer Balkonkino. 

Mehr als 100 Filme sind bis heute an der Stendaler Straße und in den späteren Jahren auf dem Cecilienplatz gelaufen. Immer in den wunderschönen, warmen Juli- und Augustwochen lud die Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land zum Kintopp auf den Kaulsdorfer Stadtplatz ein. Liegestühle, ein cooler Drink und ein lauschig-warme Temperature nmachten die Kinoabende hier stets zu einem sensationell schönen Erlebnis.

Internationale Blockbuster wie „Skyfall“ mit James Bond, „Mama Mia“ und „Bohemian Rhapsody“ oder deutsche Kassenschlager wie „Sonnenallee“, „Fack Ju Göthe“ und „Good Bye Lenin“ wurden im Laufe der Jahre gezeigt. Neben dem kostenfreien Kinofilm ist es inzwischen gute Tradition, dass vorab Live-Musik und Tanz geboten werden. 

Großer Publikumserfolg

Über die Jahre avancierte das Hellersdorfer Balkonkino vom Geheimtipp zum Open-Air-Kino, das heute nicht nur Nachbarn zusammenbringt, sondern Menschen sogar aus der ganzen Stadt anlockt.

Der bewegte Mann“ mit Til Schweiger eröffnete 1995 die allererste Serie der Balkonkino-Reihe. Der Hauptdarsteller war persönlich vor Ort und ließ sich vom damaligen Moderator Günther Jauch interviewen. Seitdem hat das kostenlose Open-Air-Kino einen festen Platz im Hellersdorfer und Berliner Veranstaltungskalender. Anwohner sowie zahlreiche  Besucher aus anderen Bezirken haben das Event von Anfang an in ihr Herz geschlossen.

Filmwünsche bereits jetzt nennen

In diesem Jahr muss das Balkonkino aufgrund der Corona-Pandemie leider pausieren. „Wir freuen uns aber schon auf das Hellersdorfer Balkonkino im kommenden Jahr, welches dann hoffentlich wieder stattfinden kann, und wollen von den Freunden dieser Veranstaltung wissen, welche Filme sie sich dafür wünschen“, sagt Frank Hadamczik, Pressesprecher der Stadt und Land.

Mit dem Kennwort „Mein Wunschfilm 2021“ können Freunde des Open-air-Kinos per E-Mail an veranstaltung@stadtundland.de ihren Lieblingsstreifen benennen. Unter allen Teilnehmern werden Plätze auf einer neuen „Stadt-und-Land-VIP-Couch“ für 2021 sowie andere Preise verlost. Der Einsendeschluss ist der 30. November 2020.

Datum: 25. Juli 2020, Text: red, Bild: Stadt und Land.